Beim Schipperke handelt es sich um eine anerkannte Hunderasse, die ihren Ursprung in Belgien hat. Der Name der Rasse soll im flämischen Dialekt "kleiner Schäferhund" bedeuten. Dieser Rassehund erinnert rein optisch auch an einen Schäferhund, er ist jedoch mit einem Gewicht von 4 bis 7 kg wesentlich leichter und kleiner. Die kleinen Hunde sind hervorragende Ratten-, Mäuse- und Maulwurfjäger. Diese Hunderasse wird nicht nur in ihrem Ursprungsland Belgien gezüchtet, auch im deutschsprachigen Raum sind Züchter zu finden. Wer einen solchen Hund bei sich aufnehmen möchte, sollte darauf achten, dass der Züchter verantwortungsvoll mit seinen Tieren umgeht und die Welpen möglichst viel von ihrer Umwelt kennenlernen.

Der Charakter des Schipperke 

Der Charakter dieser Hunde zeichnet sich durch Lebhaftigkeit und Temperament aus. Die kleinen aktiven Hunde sind an allem interessiert, was um sie herum passiert. Sie scheinen immer nur mit einem Auge zu schlafen und stehen sofort parat, wenn etwas Interessantes passiert. Ihr Wesen wird zudem als mutig und wachsam beschrieben. Hunde dieser Rasse zeigen häufig eine große Freude am Bellen. Wer in Frieden mit seinen Nachbarn leben möchte, sollte dem Hund daher frühzeitig beibringen, nur kurz anzuschlagen. Dieser Rassehund nimmt seine Umwelt sehr bewusst und feinfühlig wahr. Fremden Personen gegenüber ist er eher zurückhaltend. Mit Kindern spielt der kleine aufgeweckte Hund leidenschaftlich gern und er lässt sich zu allerlei Schabernack überreden.

Die Haltung eines Schipperke

Hundehalter sollten die Energie dieser kleinen Hunde nicht unterschätzen. Sie eignen sich zwar grundsätzlich für die Haltung in einer Wohnung. Allerdings kann die Neigung zum Bellen die Haltung in einem Mehrfamilienhaus erschweren. Wichtig ist zudem, dass die temperamentvollen Tiere ausreichend Bewegung bekommen. Hunde dieser Rasse brauchen mehrmals täglich Auslauf. Und selbst wenn der Hund bereits mehrere Spaziergänge hinter sich hat, macht er sich im Haus auf die Suche nach Abenteuern. Im Idealfall beschäftigt man diese Tiere daher zusätzlich durch verschiedene Hundesportarten und bringt ihnen bei, im Haushalt zu helfen. Die Schipperke Erziehung gelingt mit Konsequenz und Einfühlungsvermögen. Auch für Halter kleiner Hunde wird der Abschluss einer Hundehaftpflicht und einer Hundekrankenversicherung empfohlen.