Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

plötzliche Unsauberkeit

  Brandenburg
Tischdecke schrieb am 30.09.2015   Brandenburg
Angaben zum Hund: Bulldogge, Englische, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Ich mache mir etwas Sorgen. Wir haben einen Rüden, englische Bulldogge. Er ist 1 Jahr und 7 Monate alt. Wir haben ihn vor 3 Monaten bekommen, weil seine Vorbesitzer sich getrennt haben. Er hat uns viel Freude gemacht, war Stubenrein, alles. Jetzt plötzlich seit 3 Tagen pullert er hin.. selbst wenn wir gerade erst 10 Minuten vorher mit ihm eine große Runde Gassi waren... jetzt sogar nachts das erstmal u auch in sein Hundebett. Wenn er am Tage 6 Stunden alleine ist, war bis jetzt noch nichts...was kann das plötzlich sein? Wir sind ratlos ... lg Familie Bzrghardt

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 30.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, zuerst, wissen sie ob sich so etwas auch schon mal bei den Vorbesitzern gezeigt hat?
    Als nächstes könnte ein gesundheitliches Problem zu Grunde liegen (Blasenentzündung etc) ?
    Eine Möglichkeit wäre, dass er gerne mehr Aufmerksamkeit möchte.
    Die bekommt er bestimmt, wenn er Pipi macht. Egal ob sie schimpfen oder nicht - sie beachten ihn. Natürlich weiß er, dass er "Mist" gebaut hat. Aber die gewonnene Aufmerksamkeit lohnt sich doch für den Hund.
    Es kann ihnen passieren, dass er erst einmal häufiger Pipi machen wird. Dies ist eine normale Trotzreaktion. Aber wenn er merkt, dass es "egal" ist, wird er damit aufhören.
    Versuch - Malheur zu ignorieren. Pipi wegmachen, wenn er nicht im Raum ist und wenn möglich die Stelle mit Essigwasser reinigen ( so es der Belag erlaubt). Diesen Geruch mögen viele Hunde nicht.
    Also Geduld und Ruhe bewahren und ignorieren.
    Bitte einfach mal genau beobachten, was dem Pipimachen vorausgeht und vor allem wie sie darauf reagieren.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Stubenrein werden

Wir haben uns eine kleine Hündin zugelegt und haben sie nun seit 3... mehr

Stubenrein

Hallo, wir loben unsere 19 Wochen alte Hündin imme mit einem... mehr

Stubenrein

Wie wir mein Hund stubenrein ? Wir gehen nach dem Essen,... mehr

Ewiges Pinkeln in die Wohnung

Hallo, ich habe einen 8,5 Wochen alten Welpen. Sie schläft in der... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.