Plötzliche Unsauberkeit

  
thomas_stephan schrieb am 23.08.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Vielen Dank für die Antwort. Möchte noch weiteres hinzufügen... Heute hat er wieder, als er mit meiner Tochter alleine war, wieder reingepinkelt...Mehrmals vor ihren Augen... Und dann noch reingekotet... Während sie sauber gemacht hat. Er war aber 4 Std. vorher Gassi und hat auch sein Geschäft erledigt. Ich möchte aber anmerken, dass sie ihn schon sehr als Baby behandelt... Und er lässt sich halt auch alles gefallen. Könnte das die Ursache sein? Dass ihm das zu viel ist?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • j.adolf
    Julia Adolf (Hundetrainer)
    schrieb am 24.08.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Lieber Herr Stephan, um eine Kommunikation mit unseren Hundetrainerinnen möglich zu machen, würde ich Sie bitten Ihre Anmerkung noch einmal unter Ihrer ursprünglichen Frage zu platzieren: https://www.agila.de/index.php?option=com_qna&view=question&id=30178&catid=116:hund-nicht-mehr-stubenrein&Itemid=384
    Sie haben dort die Möglichkeit auf "Jetzt antworten" zu klicken, um Ihre Anmerkung zu platzieren. Frau Büttner-Vogt kann dann besser auf Ihr Anliegen reagieren und Ihnen weiterhelfen. Vielen Dank und herzliche Grüße von Ihrem AGILA Team!

  • thomas_stephan
    thomas_stephan
    schrieb am 24.08.2021

    Hallo Frau Adolf, vielen Dank für die Antwort. Möchte noch weiteres hinzufügen... Gestern hat er, als er mit meiner Tochter alleine war, wieder reingepinkelt...Mehrmals hintereinander teils vor ihren Augen... Und dann noch reingekotet, während sie sauber gemacht hat.
    Er war aber 4 Std. vorher Gassi und hat auch sein Geschäft erledigt. Ich möchte aber anmerken, dass sie ihn schon sehr als Baby behandelt...ich sag ihr auch immer, sie soll das nicht machen...er ist ein Hund kein Baby. Und er lässt sich halt auch alles gefallen.
    Könnte das die Ursache sein? Dass ihm das zu viel ist?...das er sie nicht ernst nimmt?
    Grüße Thomas Stephan

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 28.08.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Herr Stephan,
    Ihre Frage hat mich über einige Umwege erreicht. Wie gesagt: Hunde nutzen Ihre Ausscheidungen, um uns zu sagen, dass sie unsere Verhalten besch.... finden. Wenn ich ein kleiner Hund bin und werde wie in Baby behandelt, nehme ich diese Person nicht ernst und zeige ihr solange durch mein Verhalten, wie ich das finde. Es nützt nichts 4 Stunden Gassi zu gehen, da es nicht ihr Wunsch ist, langweilig Gassi zu gehen. Sie möchte als HUnd behandelt und ernst genommen werden. Sie möchte spielen, mit der Nase suchen und Tricks lernen. Kleine Hunde sind super im Altersheim - ich bilde Therapeutische Altersheim und Schulbegleithunde aus - die Kleinen sind super auf den Patienten-Betten und leisten wertvolle Arbeit.
    Der Hund wird solange koten und pinkeln, bis Ihre Tochter das versteht und ihn als Hund behandelt: Respektvoll und artgerecht.
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • thomas_stephan
    thomas_stephan
    schrieb am 29.08.2021

    Hallo Frau Büttner-Vogt,
    vielen Dank für Ihre Antwort. Wir werden darauf achten, dass unsereTochter ab sofort den Hund als Hund behandelt.
    Noch sagen möchte ich, dass wir natürlich nicht nur einfach Gassi gehen...wir gehen sehr viel auf sehr anspruchsvollen wegen Wandern, was ihm sehr gefällt. Des weiteren macht meine Tochter auch sehr viel mit ihm, um ihn wirklich zu fordern, wie z.B. Ballspiele, Schnüffelspiele und sie bringt ihm tolle Kunsstücke bei, was ihm besonders gut gefällt, Er ist sehr intelligent und hat viel Spaß daran.
    Nochmal herzlichen Dank für Ihre Antwort.

    Grüße
    Thomas Stephan

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 29.08.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    geistiges Training ist das Beste, was man einem Hund "antun" kann.
    Wir beginnen ein Spiel und wir beenden es. Wir rufen zum Schmusen und wir beenden es. Wir sind liebevoll, aber absolut konsequent und wir lehnen auch mal Kontaktaufnahme ab - alles, was Hunde auch untereinander tun. Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute -
    sehr freuen würde mich natürlich auch, wenn Sie mir noch einmal schreiben, ob sich die nächsten vier Wochen etwas gebessert hat.
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn mein Rüde aufs Sofa und Bett pinkelt?

Mein Hund 15 Monate, Rüde, Kastration, Chip, pinkelt seit

... mehr

Hund hält am Tag durch nachts nicht mehr, was tun?

Hallo,
einer meiner 2 Chihuahuas (fast 5 Jahre alt) hält

... mehr

Unser Hund macht 1-2 Mal im Monat in die Wohnung, was können wir dagegen tun?

Unser 2,5 jähriger Bichon Frise uriniert und kotet immer wieder

... mehr

Junghündin: Gehäuftes Urinieren am Abend in die Wohnung, was tun?

Hallo liebe Trainer*innen und Wissende,
ich habe bereits

... mehr