Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Rudel gesucht

  Nordrhein-Westfalen
aiko2015 schrieb am 29.11.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Schäferhund, Altdeutscher, männlich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Wir haben einen 15 Monat alten Rüden.Mit sechs Monate fing seine Unsicherheit gegenüber Artgenossen los.Was sich in bellen und zerren an der Leine äußert. Haben eine Hundeschule besucht und einige Trainer zu Rate gezogen. Immer das gleiche Ergebnis: Unsicherheit. Er ist nicht agressiv,was der letzte Trainer mit einem anderen Hund getestet hat. Er lebt mit unserem dreijährigen Rüden zusammen,der total sozial ist.Und die verstehen sich wunderbar.Ansonsten läuft es gut mit ihm.Er ist gehorsam und auch Leinenführig.Wir suchen nun einen Trainer der auf Resozialisierung spezialisiert ist und ein Rudel hat. Mit dem man ihm die Unsicherheit nehmen kann.Vielleicht kennen sie solch einen Trainer der uns weiter helfen kann.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 21.12.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo liebe Hundebesitzerin/-Besitzer,

    leider kann ich die Frage erst heute beantworten, da ich verreist war. Es scheint schwierig zu werden, so einen Trainer mit einem entsprechenden Rudel zu finden, da ansonsten bereits schon eine Kollegin oder ein Kollege geantwortet hätte. Wenn aber schon bekannt ist, daß Ihr Hund unsicher ist, muss es nicht unbedingt im Rudel geübt werden, sondern es kann auch eine Desensibilisierung/Gegenkonditionierung im täglichen Leben stattfinden, da Ihr Hund ja unterwegs auch auf verschiedene Hunde treffen wird. Eine Desensibilisierung kann so aussehen, daß Ihr Hund erst einmal hinter einem Zaun in sicherer Entfernung steht, so daß er noch kein Stressverhalten zeigt, schrittweise sich anderen Hunden nähert in sicherer Entfernung und ihm zeitgleich ein Leckerlie oder etwas anderes was Ihr Hund gut findet präsentiert wird. Dies muss in ganz kleinen Schritten geübt werden und sollte mit einer Fachfrau/-mann durchgeführt werden. Wenn Sie in der Nähe von Düsseldorf wohnen, melden Sie sich gerne bei mir.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Erziehung

Mein Wolfspitz 3jahre weiblich tippt mich beim Gassi gehen mit der... mehr

Wissen nicht mehr weiter was wir gegen ihr kläffen tun können

Meine Hündin ist eine Spitz Westie Hündin und kam mit vier ein halb... mehr

Laborbeagle hat Panik vor Geräusche und Menschen.

Bräuchte mal ihre Hilfe,haben vor 4 Wochen einen 15 mon alten... mehr

Mein Hund hat Angst vor anderen Hunden

Mein Hund hat Angst vor anderen Hunden. Sie ist gerade mal 1 1/2... mehr