Was tun, wenn der Hund mich beim Spaziergang attackiert?

  
Tyson0 schrieb am 31.07.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Mein Sohn hat einen 11 Monate alten Cane Corso, den ich betreue, wenn er bei der Arbeit ist. Im Haus zeigt er kein aggressives Verhalten und da vertraue ich ihm völlig. Beim Gassigehen kommt es leider mittlerweile fast täglich vor, dass er mich plötzlich attackiert und dabei auch schnappt. Meine Arme sind übersät mit blauen Flecken. Es kommt aus heiterem Himmel. Es passiert an der Leine oder auch ohne. Ich kann mir sein Verhalten absolut nicht erklären und weiß auch nicht, wie ich richtig reagieren soll, da ich schon alles ausprobiert habe.


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 02.08.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    könnten Sie mir bitte schreiben, was Sie schon probiert haben und was nicht geklappt hat?
    Wann hat das Verhalten angefangen? Hier sollten Sie an vieles denken: Krankheit, Tabletten, Stress, neue Situation...
    Haben Sie schon an ein Maulkorb-Training gedacht?
    Ist der Hund kastriert? Er ist voll in der Pubertät...
    Was sagt der Sohn dazu?
    Ich freue mich auf eine Antwort
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

  • Tyson0
    Tyson0
    schrieb am 02.08.2022

    Hallo Frau Büttner-Vogt,
    wenn ich so zurückblicke, hat es schon mit 4 oder 5 Monaten angefangen. Da konnte ich ihn noch packen, die Schnauze nach unten drücken, so dass ich über ihm stand, bis er sich beruhigt hat. Mittlerweile schaffe ich dies aufgrund seiner Größe nicht mehr. Ich habe es auch damit versucht, dass ich rein gar nichts gemacht habe. Eine Zeit lang schien er sich beruhigt zu haben, aber mittlerweile wird es richtig schlimm. Meine Arme sind blau und voller Kratzspuren sogar auf dem Rücken, da ich jetzt natürlich nicht mehr so dick angezogen bin wie im Winter/Frühjahr. Ohne Maulkorb werde ich wohl nicht mehr mit ihm gehen können, da es mittlerweile eine recht schmerzhafte Angelegenheit geworden ist. Ich muss dazu sagen, dass er starke Augenprobleme hat (das sogenannte Cherry eye) Er wurde schon zweimal operiert, diese Woche soll die nächst OP anstehen. Er musste dadurch fast wöchentlich zum Tierarzt, immer wieder in die Augen schauen usw., Zur Überbrückung seiner Augenprobleme trägt er zur Zeit eine Kontaktlinse. Durch die Augenprobleme kann er nicht gut mit Artgenossen spielen, weil entweder gerade OP war oder die Linse wieder rausfällt. Das ist alles nicht einfach für den Hund und manchmal habe ich das Gefühl, er möchte stattdessen mit mir "spielen". Mein Sohn meint, ich solle nur noch mit Maulkorb raus. Er weiß sich keinen Rat, bei ihm macht er dies nicht. Kastriert ist er noch nicht. Auch bekommt er bis zu 4 Mal am Tag verschiedene Augentropfen. Ich kann mir vorstellen, dass der Hund mittlerweile auch ziemlich frustriert ist und dies an mir abreagiert, aber mir graut nun leider vor jedem Sparziergang und das ist schade.

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 02.08.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Abend,
    ja, das ist verständlich und nicht einfach für den Hund. Allerdings ist es kein Grund, Sie zu anzugreifen. Es hat genau mit Beginn der Pubertät begonnen. Trainieren Sie einen Maulkorb an, aber achten Sie bitte bei der Anprobe darauf, dass das Auge nicht berührt wird. Probieren Sie ihn unbedingt an. Fangen Sie morgen an, weil er Ihre Angst riecht und die Angriffe verstärken könnte. Lassen Sie unbedingt bald kastrieren, damit EINE Aggression ausgeschaltet wird.
    Es kann richtig gefährlich werden, falls Ihnen die Leine loslassen müssen oder stürzen - bitte passen Sie auf sich auf!
    Mit besorgten Grüßen
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, bei starkem Beschützerinstinkt?

Hallo, meine Tochter hat einen 5 Monate alten Bordercollie Mix.

... mehr

Was tun, wenn der Hund abends völlig durchdreht?

Hallo, wir haben einen 11 Monate alten Bayerischen

... mehr

Was tun, wenn der Hund Besucher im Büro und zuhause anbellt?

Hallo, ich habe eine 14 Monate alte Dackelhündin. Sie ist seit

... mehr

Wie reagieren, wenn sich Hund aggressiv verhält?

Wir sind derzeit auf eigen großen Anwesen im Urlaub. Eine weitere

... mehr