Aggressiv, wenn man herein kommt

Aggressivität ❯ Gegenüber Menschen
ASReiser schrieb am 06.03.2024
Unsere Hündin, jetzt 13 Monate aus Rumänien, seit 7 Monaten bei uns, war bis heute immer aggressiv unseren Besuchern gegenüber aber heute hat sie auch meinen Mann gebissen als er herein gekommen ist. Sie lag ruhig in ihrem Box, kam wie eine Wilde daraus und hat ohne Vorwarnung gebissen. In den ersten Wochen bei uns war sie meinem Sohn und Mann sehr skeptisch ( hat gebellt und manchmal gezwickt) gegenüber aber dann hatte es sich gebessert und sie hatte nur noch mal gebellt aber nun wird sie immer lauter und heute sogar bissig. Ich habe das Gefühl, dass sie territorial ist: Nachbarn werden immer stark angebellt. Türklingeln triggert sie natürlich, wir üben es seit Monaten, es wird nur teilweise besser: sie soll sitzen und warten, sie tut es aber bellt weiterhin. Wenn die Tür aufgeht, reagiert sie aggressiv: bis heute hatte sie bei der Familie beruhigt. Nun hat sie meinen Mann gebissen. Was tun?
6 Antworten
Guten Tag,
wenn der Hund nach der langen Zeit bei IHnen und vielen Übungen, vermehrt beißt, hat er eigentlich den Aufenthalt bei IHnen verwirkt. DAs klingt sehr hart, aber ich denke nicht, dass der Hund sich Ändern wird, denn es ist schlimmer geworden und nicht bessr. Rumänische Hunde haben vermutlich Schlimmes erlebt, besonders von Männern.Das Schlimme daran ist, dass Sie sich, besonders Ihre Männer, in Zukunft einfach nicht sicher fühlen können. Sie werden Angst bekommen, unsicher werden, was den Hund noch mehr reizen wird. Auch Ihr Besuch kann sich nicht sicher fühlen. Als Sofortmassnahme rate ich, den Hund, wenn Besuch kommt, an der Leine zu halten - HINTER Ihre Füße!!!! und gewöhnen Sie ihn an einen Maulkorb, den er lebenslang tragen muss. Wenn Sie noch etwas tun wollen, lassen Sie ihn hungern und füttern Sie ihn nur noch aus der Hand - zuerst hinlegen, dann aus der Hand - aber seien Sie äußerst vorsichtig, weil der Hund unberechenbar ist,
mit traurigen Grüßen
Inge Büttner-Vogt
www.hundimedia.de
War diese Antwort hilfreich?
ASReiser | Fragesteller/in
schrieb am 09.03.2024
Danke für die Rückmeldung. Was ich nicht verstehe, mein Mann ist heute als Erster runtergekommen, Cora hat ihn Schwanz wedeln begrüßt, sich auf dem Rücken gelegt und wollte am Bauch gestreichelt werden. Wieso hat sue dieses Dr Jekyll und Hide Benehmen?
War diese Antwort hilfreich?
ASReiser | Fragesteller/in
schrieb am 09.03.2024
Danke für die Rückmeldung. Was ich nicht verstehe, mein Mann ist heute als Erster runtergekommen, Cora hat ihn Schwanz wedeln begrüßt, sich auf dem Rücken gelegt und wollte am Bauch gestreichelt werden. Wieso hat sue dieses Dr Jekyll und Hide Benehmen?
War diese Antwort hilfreich?
Guten Tag,
das ist ja das Unberechenbare. Sie wissen nicht, wann und warum sie das nächste Mal zubeißt. Sie könnte auch etwas im Gehirn haben, was bei einer bestimmten Bewegung, einem VErhalten sie triggert und das Verhalten auslöst. Vielleicht hilft es IHnen, wenn Sie ein Tagebuch führen und die Situation genauestens beschreiben: Umgebung, Verhalten, Ihre GEdanken (konzentriert, unsicher, abgelenkt, an etwas anderes denkend), seien Sie äußerst kritisch mit sich und dem Hund. Auf jeden Fall arbeiten Sie bitte mit Maulkorb. Viel Erfolg
Inge Büttner-Vogt
War diese Antwort hilfreich?
ASReiser | Fragesteller/in
schrieb am 07.04.2024
Guten Abend, Cora trägt nun seit 2 Wochen ab ca. 17 Uhr einen Maulkorb, den ich vor dem Schlafengehen ausziehe bzw. ist heute in ihrer Box ohne Maulkorb eingesperrt. Beide Maßnahmen akzeptiert sie ( Maulkorb lässt sie an / Kratzt nicht an die Box). Meine Frage: wenn jmd rein kommt, bellt sie weiterhin aggressiv aber bleibt brav in der Box ( mit Maulkorb oder geschlossener Tür.) Soll ich sie ansprechen um zu versuchen sie zu beruhigen ( bis heute erfolglos) oder lasse ich sich selbst beruhigen, geht relativ schnell, wenn wir uns nicht nãhern? ich bin nur unheimlich traurig, dass es soweit gekommen ist und dass sie so aggressiv ist. Grüße Anne-Sophie Reiser
War diese Antwort hilfreich?
Guten Tag, ja, da haben Sie recht. Bitte geben Sie sich keine Schuld. Hunde haben oft Schreckliches erlebt und sobald , besonders Männer- sie an ein Ereignis erinnert, wird sie aggressiv. Sie haben ihr nun einen Schutzraum gegeben, den sie akzeptiert, das finde ich sehr gut. Ich würde sie nicht ansprechen bei Aggression, sondern eher bei Ruhe und richtigem Verhalten. Auf keinen Fall soll mänlicher Besuch versuchen, mir ihr Kontakt aufzunehmen - auch Blickkontakt soll vermieden werden!
>Ich denke, wenn sie in Zukunft gute Erfahrungen macht, sich zurückziehen kann, dort nicht angesprochen wird, kann sie sich wieder nähern.
Ich wünsche IHnen ganz viel Geduld und Ruhe. Wenn Ihr Mann streichelt, nur mit Maulkorb, weil ihn das sicher macht. Sie soll sich selbst nähern und entfernen dürfen - bitte fragen Sie mich gern oder erzählen Sie mir von Fortschritten, das wäre toll,
viele Grüße!!!
War diese Antwort hilfreich?
Ähnliche Fragen
Mangelnder Gehorsam ❯ In Gegenwart anderer Menschen
Ich habe ein Problem mit meinen Hund, das ich nicht so wirklich lösen kann. Sie ist eine 4 Jahre alte Aussi Hündin. Ic...