Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund an Katzen gewöhnen

  Hessen
Sunis schrieb am 14.07.2016   Hessen
Angaben zum Hund: Jack Russel / Frz. Bulldogge Mix , weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo liebes Agila-Team,

mein Freund ist vor 2 Monaten zu mir und meiner Hündin gezogen. Er hat einen Kater und eine Katze die ca. 8 Jahre alt sind. Beide sind sehr verschmust, an Menschen gewohnt, der Kater etwas ängstlicher als die Katze aber im großen und ganzen sehr umgänglich und lieb. Hunde kennen beide nicht. Meine Hündin (bald 4), in der ein Jack-Russel zur Hälfte steckt, hat sich nach 2 Monaten noch immer nicht an die Katzen gewöhnt. Wir haben zwar kleine Fortschritte gemacht, dennoch ist die Situation für alle Beteiligten sehr angespannt und kaum ideal. Zuhause ist meine Hündin immer angeleint. Seltsam ist, dass sie in der Küche "mittlerweile" ruhig auf ihrem Platz sitzen bleibt wenn einer der Katzen rein kommt um zu fressen. Findet ein Zusammentreffen in einem anderen Raum statt, fängt sie an zu zittern und wimmert wie wahnsinnig. Sie zeigt immer noch den Ansatz auf die Katzen los stürmen zu wollen, wenn ich das mit der Leine nicht korrigiere. Frage ist nun, welche "Hausaufgaben" habe ich, um Hund und Katzen aneinander zu gewöhnen. Ich kann meinen Hund auch nicht für immer angeleint in der Wohnung lassen. Für Ratschläge wäre ich mehr als dankbar.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 24.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Abend,
    Ihre Anfrage steht schon so lange offen. Ich nehme mich ihr mal an, obwohl ich wenig Erfahrung habe. Dieser Mix ist sehr explosiv. Auch wenn Sie GLAUBEN, dass alles ok ist, kann sich der Jagdtrieb aufgrund des langen ZUrückhaltens voll zeigen, weil er sich sehr lange angestaut hat. Ich würde den Hund noch sehr lange an der Leine lassen und vor den Katzen beschützen, die ihn übel verletzen könnten.Halten Sie Ihren Hund HINTER Ihren Füßen - unter Ihrem Schutz - wenn eine Katze sich nähert. Füttern Sie Ihren Hund mit etwas super Gutem - Stress und Fressen klappt nicht. Lenken Sie Katze um auf Leckerchen bekommen für Ruhe halten. Sagen Sie VORHER LASS ES, ehe er einen Angriff startet: Meine Katze!
    Sorgen Sie dafür, dass die Katze nicht auf den Hund zukommt, schirmen Sie ihn ab. Durch ein konsequentes Schutzprogramm könnte er immer gelassener werden - nun sind Sie dran,
    ich wünsche Ihnen viel ERfolg,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mag keine anderen Tiere

Unser Welpe ein 11Wochen alter Maltipoo reagiert meistens sehr... mehr

Unsicherheit bei anderen Hunden

Schönen guten Tag, mein Name ist Sabrina Schäfer. Ich und meine... mehr

Hund und Katze aneinander gewöhnen

Hallo, wie kann ich meine Junghund an meinen seit bereits 5 Jahren... mehr

Leinenaggression?

Wenn ich mit meinen Hund spazieren gehe und er einen Hund sieht... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.