Wie kann man Hundewelpen an Katzen gewöhnen?

  
Mizila schrieb am 07.06.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
ich habe vor einer Woche einen Welpen von 15 Wochen in meinen Haushalt aufgenommen. Mein Problem ist, ich habe außer dem Hund noch Katzen. Leider jagt der Hund die Katzen und lässt sich dann auch nicht mit etwas anderem ablenken. Er ist total nervös. Er reagiert, sucht nicht bösartig sondern möchte mit diesen spielen. Die Katzen sind mit meinem älteren Hund (leider ist dieser gestorben) aufgewachsen und es gab hier auch keine Probleme.


Wie kann ich am besten den Welpen an die Katzen gewöhnen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 08.06.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Mizilla, danke für Ihre eMail. Ich weiß jetzt nicht, welche Rasse Sie gewählt haben. Hunde, die aus einer Jagdhundrasse kommen oder Hunde, die schon im Welpenalter jagdliche Motivation auch bei anderen Tieren oder Objekten zeigen, reagieren auf Katzen. Katzen sind dann für den Hund potentielle Beute und die Katze kann zum Jagdopfer werden. Hund und Katze sollten nicht allein in einem Raum sein, bzw. die Katze sollte auf jeden Fall einen Fluchtweg haben. Sie müssen das Nachjagen unterbinden, damit Ihr Hund es lässt. Die Strafe sollte konsequent, intensiv und genau richtig beim timing sein und bei Abwenden von der Katze sollte er gelobt werden. Da er jetzt schon die Katzen jagt und daran Spaß gefunden hat, ist es schwierig und kann nur entweder durch sie oder durch die Katze, die ihre Krallen ausfährt aufhören. Ferner sprechen Hund und Katze eine unterschiedliche Sprache und auch dies kann zu großen Missverständnissen führen: Hunde lieben es i.d.R. gesellig und turbulent, Katzen verhalten sich häufig eher zurückhaltend.

    Der Hund beschwichtigt mit erhobener Pfote, die Katze droht so mit Angriff. Nach hinten gelegte Ohren beim Hund bedeutet Angst und Zurückhaltung bei der Katze steht dann oft unmittelbar ein Angriff bevor.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Habe ich eine 2. Chance bei der Hundeerziehung?

Hallo,
ich bin jetzt mal schonungslos mir selbst gegenüber

... mehr

Was kann ich tun, wenn Hund mich anbellt und beißt?

Hallo,
ich habe einen Carne Corso Welpen. Sie ist 5 Monate

... mehr

Wie kann man Hinterherlaufen unterbinden?

Hallo,
unser Welpe ist erst seit 3 Tagen bei uns. Anfangs

... mehr

Was tun, wenn Welpe seine Liegemöglichkeiten frisst?

Hallo,
unser Welpe ist ein Rüde der zwischen 4 und 5 Monaten

... mehr