Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Knurrt Tochter an

Thema: Allgemeines
Nucky37 schrieb am 13.11.2015
Angaben zum Hund: Jeck Rassel Max , weiblich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo ich bin Tanja und habe ein kleines Problem mit meiner 14 Jahre alten Jeck Rassel Hündin . Seit dem meine Hündin Merry diese Art schlackanfall hatte knurrt sie meine 1 1/2 jährige Tochter an . Ich weiß nicht mehr was ich machen kann oder soll . Können Sie mir einen Rat geben ? Ach ja gebissen hat Merry noch nie

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 18.11.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, sie schreiben ihre Hündin hatte eine Art Schlaganfall? Oft haben Hunde danach Ausfallerscheinungen, wie z.B. eingeschränktes Sehfeld, Hörvermgen und ähnliches. Wie sieht es da bei ihrer Hündin aus?
    Dies könnte ein Grund sein, weshalb ihre Hündin jetzt so reagiert.
    Sie kann das Verhalten ihrer Tochter nicht mehr richtig einschätzen und reagiert mit Drohen.
    Auch das sicherlich noch recht unkoordinierte Erscheinen ihrer Tochter ist ungewohnt und kann die Ursache für ihr Verhalten sien. Sie kennt es nicht und kann damit nicht umgehen.
    Richten sie ihr einen Rückzugsort ein, der für ihre Tochter absolut tabu ist. So kann sie sich als Alternative dorthin zurückziehen.
    Sie können noch versuchen, ihre Tochter der Hündin "schmackhaft" zu machen.
    Setzen sie sich mit der Kleinen auf den Fußboden, sie können der Hündin Leckerchen zuwerfen und auch ihre Tochter kann dies tun. Aber die Hündin bestimmt, ob sie Kontakt aufnehmen möchte. So verknüpft sie iher Tochter mit etwas angenehmen und wird vielleicht ihr gegenüber etwas toleranter und reagiert freudiger wenn sie kommt.
    Trotzdem sollten sie natürlich die beiden nicht unbeobachtet lassen und immer ein Auge auf sie haben, denn sie müssen eventuell sowohl die Tochter vor dem Hund als auch den Hund vor der Tochter schützen.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen in der Wohnung

Hallo, ich habe vor ca. 4 Monaten eine Hündin übernommen. Da war sie... mehr

Futter

Mein Welpe ist 4 1/2 Monate alt und bekommt 3 mal täglich Futter.... mehr

jammern

Mein Rüde ein Westi, 14 Jahre alt hat seit ein paar Monaten eine... mehr

Alleine lassen

Hallo, mein 2,5 Jahre junger Malteser Rüde Mailo muss in 2... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.