Will nicht laufen

  
Julieaubrey schrieb am 24.12.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Er möchte einfach nicht gehen immer zieht er zurück und will nachhause.
Haben Sie Tipps, damit er nicht alles zerfetzt bzw. Uns nicht so viel beisst?

Selbst nach dem Gassi pinkelt er in die Wohnung.

Hilfe, wie machen wir das am besten?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 24.12.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    Ihr Hund ist noch ein Baby, er muss noch alles lernen. Damit ihm das Gassi gehen Spaß macht, versuchen Sie es doch einmal mit seinem Lieblingspielzeug oder lassen sie ihn ganz tolle Leckerchen suchen, indem Sie sie vor ihm auf den Boden werfen.
    Am besten fahren Sie mit ihm raus, lassen ihn an der Schleppleine laufen und üben gleich das heranrufen mit ihm.
    Alle Welpen beißen, weil sie noch nichts von der Beißhemmung wissen. Das bringen Eltern und Geschwister den Kleinen bei. Ansonsten müssen wir das übernehmen.
    Normalerweise beißen die Kleinen beim Spiel oder wenn sie gestreichelt werden. Am besten zeigt man ihnen, dass das nicht erwünscht ist, indem man laut "AU" ruft und sofort mit dem Spiel aufhört. Wenn das nich hilft, legen Sie die Hand quer ins Mäulchen des Kleinen und halten sanft Zunge und Unterkiefer fest, bis es ihm unangenehm wird. Sehr wichtig ist, dass Sie es dem Kleinen NIE erlauben, zu beißen, also nicht einmal darf er, das andere Mal nicht.
    Um die Stubenreinheit zu trainieren gehen Sie nach jedem Füttern, Spielen und Aufwachen des Kleinen sofort raus. Wenn er dann was macht, ganz überschwänglich loben und belohnen. Auch, wenn er unruhig wird, sich im Kreis dreht und auf dem Boden schnuppert, sofort raus. Es bringt überhaupt nichts, zu festen Zeiten rauszugehen denn wenn er sich dazwischen lösen muss, wird er es machen.
    Nachts würde ich ihn an eine Box gewöhnen. Fangen Sie langsam damit an, machen Sie ihm die Box mit Leckerchen schmackhaft. Schließen Sie die Tür am Anfang noch nicht, erst, und auch dann nur kurz, wenn er sich in der Box entspannt. Er lernt dann, sich zu melden, weil Hunde selten ihren Schlafplatz beschmutzen.
    Sehr wichtig ist, dass Sie den Kleinen nicht schimpfen oder gar bestrafen, wenn doch einmal ein Malheur passiert. Er wird dann meinen, es sei verboten, sich zu lösen, unsicher bis ängstlich werden und heimlich sein Geschäft verrichten.

    Viel Erfolg
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Welpe läuft nicht mit uns mit, was können wir tun?

Unsere 11 Wochen alte Hündin läuft leider nicht mit uns mit, wenn

... mehr

Wie trainiert man die Leineführung mit einem Welpen?

Guten Tag,
wie kann ich meinem Welpen (7 Monate) abgewöhnen

... mehr

Wie trainiert man mit Welpen die Leinenführigkeit?

Hallo,
wir bekommen bald einen Zwergpudel Welpen. Wie

... mehr

Mein Welpe mag mit Leine nicht laufen, was kann ich tun?

Ich habe einen 9 Wochen alten Welpen. New English Bulldog. Gassi

... mehr