Was tun, wenn Hund nicht alleine bleibt?

  
Angelagoldbach schrieb am 22.09.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Hallo,
wir haben vor 3 Monaten einen Hund von einer Tierschutzorganisation aufgenommen. Er heißt Marzipan, ist jetzt 1 Jahr alt und ein Mischling (Jack Russel mit Louisiana Cathaoula) Bis jetzt haben wir es nicht geschafft ihm vom Alleine bleiben zu "überzeugen". Er bellt bereits 15 Sek. nachdem ich das Haus verlassen habe. Da ich 2-3x pro Woche arbeite, müsste er ca. 4-5 Stunden alleine bleiben. Bisher konnte er zu meiner Mutter in der Zeit, die dann auch gleichzeitig meine Kinder betreut. Es kommen natürlich außer der Arbeit immer wieder Situationen, wo er mal alleine bleiben müsste, wie Artztermine, einkaufen gehen etc. Ich übe gerade mit ihm, indem ich mich immer wieder durch das Haus bewege, Türen schließe und öffne, vorher aber mit ihm ausgiebig laufen war, damit er erstmal ausgelastet ist, aber über die 10-15 Sek. kommen wir nicht hinaus. Ich habe das Gefühl, dass ich es einfach nicht schaffe mit ihm. Vielleicht haben sie noch einen Rat Liebe Grüße Angela G.K.


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 22.09.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag,
    das Alleinbleibe-Training ist das Schwerste von allem, was der Hund lernen muss. Denn, hat er erst einmal geheult, weil wir ihn zu früh zu schnell allein gelassen haben, hat er sich den Stress, die Panik und Lebensangst gemerkt und fällt sofort wieder hinein, weil er kein Urvertrauen hat, dass wir wieder kommen, sondern Urangst und Panik.
    Dieses kurze Alleinlassen wird leider so schnell nichts bringen, weil er sofort wieder in diese absolute Panik verfällt, wenn Sie weggehen.
    Auch "Gassi-gehen" als "Auslastung" bringt nichts, er wird sehr schnell merken, dass Sie daran "denken", ihn gleich zu verlassen.
    Trainieren Sie mit ihm geistig, spielen Sie mit ihm, bauen Sie Bindung auf, wecken Sie sein Urvertrauen, gehen Sie zwischen den Spielen kurz aus dem Zimmer und kommen wieder und spielen weiter. Geben Sie sich und ihm Zeit und bringen Sie ihn weiter zu Ihrer Mutter - er darf, während Sie üben, nicht verlassen werden, sonst haben Sie jedesmal Rückschritte,
    viel ERfolg
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Was tun, wenn Hund alles zerbeißt, wenn er alleine ist?

Hallo liebes Team,

wir haben eine 11 Monate alte Hündin

... mehr

Was tun, wenn man beide Welpen nicht trennen kann?

Hallo, wir haben zwei 18 Wochen junge Staff-Welpen. Luna hat kein

... mehr

Golden Retriever kann nicht mehr alleine bleiben, was nun?

Hallo, unser knapp 9 Monate altes Golden Retriever Mädchen kann

... mehr