Was tun gegen Bellen beim alleine bleiben?

  
sonja_kuhlmann schrieb am 11.10.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Meine Hündin, jetzt 9 Jahre, lebt seit 3 Jahren bei mir und ist total auf mich bezogen. Sobald ich aus der Wohnung gehe, fing sie zuerst an zu bellen, selbst wenn ich nur in den Keller ging. Das habe ich langsam mit immer ein paar Sekunden länger draußen bleiben, mittlerweile so hinbekommen, dass ich auch eine Viertelstunde im Keller bleiben kann und sie sagt nichts. Nur sobald sie mitbekommt, dass ich die Wohnungstür abschließe und sie dann mein Auto hört ist Alarm bei ihr und sie bellt, egal wie lange. Ich denke, dass sie Angst hat, dass ich nicht wiederkomme, denn die Dame, wo sie aufgewachsen ist, erkrankte an Krebs und sie wurde das letzte Jahr mal von dem einen mal von dem anderen Nachbarn ausgeführt, musste zwischenzeitlich mehrere Wochen bei Freunden bleiben, weil die Dame eine Chemotherapie hatte und keine Keime um sich haben durfte und all solche Sachen und ich glaube, dass sie dadurch Verlustangst bekommen hat. Ich habe schon öfter meine Nachbarn gefragt, sie bellt auch 1 bis 2 Stunden durch, was mir echt unangenehm ist und meine Nachbarn tierisch nervt. Ich bin ratlos was ich noch versuchen kann. Spielzeug mit Leckerchen oder einen Knochen habe ich schon ausprobiert , bringt nichts, auch wenn sie erst anfängt wenn ich noch da bin, lässt sie es dann liegen, wenn ich weggehe. Haben Sie vielleicht einen Tipp? Ich wäre ihnen sehr dankbar. Liebe Grüße Sonja K.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 13.10.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sonja, danke für Ihre eMail. Ihr Hund hat ja in der Zeit gelernt, daß Sie wiederkommen, wenn er Sie im Keller hört. Wenn Sie den Stress mit der Wohnungstür und Auto verbindet, müssen Sie immer wieder die Wohnungstür betätigen und direkt wieder zurückkommen, bis sie merkt, Wohnungstür heißt noch nicht, daß Sie weg sind. Klappt das, als nächsten Schritt Wohnungstür betätigen und Auto starten und direkt wieder Auto aus und zurück in die Wohnung. Klappt dies ganz gut immer weiter verlängern. In der ganzen Trainingsphase sollte Ihr Hund aber nicht so lange allein sein, daß er in Stress gerät, weil dann ist alles für die KATZ. Ich weiß, es ist problematisch so ein Training durchzuführen, da man jetzt eigentlich die Zeit von 15 min. nicht überschreiten sollte und vor allem ist dann immer noch nicht gewährleistet, ob es wirklich klappt. Es gibt ja auch immer wieder Hunde, die können gar nicht alleine bleiben. Vielleicht gibt es ja eine Person, bei der Ihr Hund bleiben kann, wenn Sie nicht da sind. Vielleicht können Sie ja auch einen Hundesitter organisieren.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund beim Alleinsein bellt?

Wenn ich meinem 5 Jahre alten Bichon alleine lasse bellt und

... mehr

Was tun, wenn Dackelmix Trennungsangst hat?

Hallo,
mein 8 Monate alter Dackelmix bellt und jault die

... mehr

Was tun, wenn Hund nicht alleine bleiben kann und dabei kläfft und jault?

Hallo.
Ich lebe mit einer 2,5 Jahre alten Dackeldame

... mehr

Wir trainiere ich das Alleine bleiben am besten?

Wie trainiere ich das am besten und effektiv?

mehr