Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

was kann man gegen das weinen machen?

  Nordrhein-Westfalen
Bianca H. schrieb am 29.07.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Zergschnauzer Mix, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Wir haben unsere Lotte aus schlechter Haltung vor zwei jahren frei gekauft. Seid dem haben wir das Problem, dass wenn wir das Haus verlassen Lotte heult und zwar richtig. Sie heult die Nachbarschaft zusammen. Ihr wurde als Wlpe mehrfach der Kiefer gebrochen und eine Rippe laut Tierarzt. Wir haben schon so einiges versucht von welpentrainig bis hin zu in ein Zimmer sperren. Nichts half. Was kann man noch ausprobieren?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 30.07.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Bianca,
    wie sah das Welpentraining aus? Kann Lotte alleine im Zimmer bleiben oder folgt sie Ihnen überallhin?

    Ich freue mich auf Ihre Antwort
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Bianca H
    Bianca H
    schrieb am 01.08.2015

    Wir begannen mit fünf Minuten alleine dann irgendwann 10 Minuten.... U.s.w.
    Sie bleibt liegen wenn ich das Zimmer verlasse ausser ich nehm meine Handtasche und den Schlüssel. Geh ich nur mit dem Schlüssel in den Garten macht sie sich keine Mühe aufzustehen. Dann bleibt sie auf ihrem Platz. Wir haben auch schon eine große Autobox genommen der mir eine Hundeschule empfohlen hat. Sie heult und macht aus Protest da sogar rein. War also noch schlimmer wie ohne box. Radio angelassen. Nein Lotte heult. Es ist wie verhext. Solang wir im Garten sind alles gut muss sie nicht mal mit dabei sein aber wehe sie bekommt mit, dass wir weg wollen.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 01.08.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Bianca,
    wie Sie selbst erlebt haben, bringt eine Box da nichts. Der Hund regt sich ja nur mehr auf. Lotte soll aber lernen, sich zu beruhigen.
    Ich würde es mal so versuchen:
    Nehmen Sie immer mal wieder Handtasche und Schlüssel, gehen raus, kommen sofort wieder rein, legen Handtasche und Schlüssel ab, gehen an Lotte vorbei, nehmen beides wieder und gehen wieder raus, ca. 10 Minuten lang, immer wieder tagsüber. Wenn sie sich dann nicht mehr aufregt, gehen Sie einen Schritt weiter, verlassen das Haus, gehen zum Auto, fahren um den Block. Alles aber immer nur so weit, wie Lotte noch ruhig bleibt. Wenn sie sich aufregt, gehen Sie wieder einen Schritt zurück.

    Ich würde mich freuen, wenn Sie mir in ein passr Wochen berichten würden :-)

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Meinen Hund alleine zuhause lassen

Mein Hund django wurde von seinen Vorbesitzer wie ein Baby... mehr

Beim kurz alleine lassen, hat sie Angst und möchte mit gehen.

Es dreht sich darum, wenn wir mal in der Stadt einkaufen gehen,... mehr

Gesundheit und Angst mein Hund

Guten Tag Ich bin ein Stolzer Besitzer mein Hund. Er ist mit mir... mehr

Angst Hund kann nicht alleine bleiben

Hallo wir haben ein 1 jährigen Hasky Rüden aus einer Familie geholt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.