Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Ausbildung

  Baden-Württemberg
Martina1983 schrieb am 25.05.2016   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Labrador-Dobermann, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Wir haben einen jungen Hund der knapp 6 Monate alt ist.

Er beherrscht bereits Sitz aber was bleib bedeutet weiss er noch nicht.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 31.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    besser ist es immer, wenn der Hund solange sitzen bleibt, bis man ihm erlaubt, aufzustehen. Dann muss man nicht immer tausendmal "Bleib" sagen. Geben Sie einmal das Kommando "Sitz", wenn er dann wieder aufsteht, drücken Sie ihn jedesmal sanft wieder runter. Das braucht etwas Geduld. Wenn er sitzen bleibt, gehen Sie einen Schritt weg, wieder hin, geben ein Leckerchen. Dann gehen Sie wieder etwas weiter weg u.s.w.. Am Ende geben Sie dann ein Kommando zum aufstehen, z.B. "Lauf".

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 08.06.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    probieren Sie doch einmal folgendes aus:
    - Lassen Sie Ihren Hund Sitz machen und geben Sie ihm sofort ein Leckerchen.
    - Wenn dies gut klappt, dann lassen Sie Ihren Hund SItz machen, warten ca. eine Sekunde, und geben ihm dann ein Leckercken.
    - Wenn auch dies gut klappt, dehnen Sie die Zeit zwischen dem Sitz und dem Leckerchen nach und nach in kleinen Schritten (Sekunden) aus.

    Wenn Ihr Hund bereits einige Sekunden lang sitzen bleiben kann, können Sie bspw. so weitermachen:
    - Lassen Sie Ihren Hund Sitz machen. Gehen Sie einen Schritt weg. Gehen Sie wieder einen Schritt auf Ihren Hund zu. Geben Sie ihm ein Leckerchen.
    - Wenn dies gut klappt, können Sie nach und nach in kleinen Schritten die Anzahl der Schritte, die Sie von Ihrem Hund weggehen bzw. wieder auf ihn zugehen, erhöhen.

    Wenn Ihr Hund zwischendurch aufsteht, lassen Sie ihn wieder sitzen und verkürzen die Zeit bzw. die Entfernung. Ein Ins-die-Sitzposition-Drücken ist in Ihrem Fall (und generell im Hundetraining) gar nicht notwendig.

    Viele Grüße!

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bellt abends ununterbrochen, wenn er alleine ist

Mein Hund bellt abends ohne Unterbrechung, wenn ich weg bin.... mehr

Frage zur Aufgabe

Hallo Es geht um das Training "ins Körbchen". Ich habe Aufgabe 1... mehr

Trainingsaufgabe Bellen an Tür abgewöhnen

Hallo, was ist, wenn Nelly das Klingeln trotz des Balls... mehr

Hütchenspiel Angst vor Eimer

Hallo, Ich wollte mit meinem Hund das Hütchenspiel mit einem Eimer... mehr