Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

unser hund bellt und zieht an der leine. was kann ich tun?

Thema: Leinenzug
carolin-holzmann schrieb am 10.12.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: shar pei

Geschlecht: männlich

Alter: 1 jahr

kastriert: ja



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------



Wenn wir mit cosmo raus gehen dreht er durch...er bellt und zieht sodass nur mein Freund ihn nehmen kann...er ist dann geradezu hyperaktiv und extrem aufgedreht und unter Anspannung...komischerweise ist es tagsüber schlimmer als spätabends oder sehr frühmorgens...drinnen ist er der liebste hund überhaupt und hört auf alle komandos... Draußen braucht er etwas länger bis er die komandos befolgt...bei anderen Hunden ist er absolut nicht mehr zu bremsen...ein halti hat auch überhaupt nichts gebracht da er es dann immer versucht runterzureißen und sich dadurch alles im Gesicht aufkratzt...



Wir sind mittlerweile völlig überfragt was wir falsch machen oder woran es liegt das er draußen so durchdreht...wir hoffen das uns hier vielleicht ein wenig geholfen wird! Vielen dank schonmal!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 11.12.2012

    Hallo Carolin,


    dein Hund reagiert tagsüber schlimmer, da hier der Verkehr natürlich auch größer ist, als morgens oder Abends. Tagsüber sind einfach viel mehr Leute und Autos unterwegs und das stresst deinen Hund.


    Ich bin ganz ehrlich zu dir: Anscheinend wart ihr nicht in einer qualifizierten Hundeschule. In der Hundeschule lernen Hunde außer den Kommandos "sitz, platz" usw. auch die Leinenführigkeit und die scheint deinem Hund völlig zu fehlen.


    Grundsätzlich würde ich dir dringend zu einem Hundeverhaltenstherapeuten raten, da du ja schon gar nicht mehr mit deinem Hund rausgehen magst, aber wenn du es erst einmal alleine probieren möchtest, dann kannst du es versuchen, indem du deinen Hund ab sofort nur noch draußen aus der Hand fütterst. Ab sofort erhält dein Hund -bis auf sein Wasser- nichts mehr vom Napf. Du hälst ein Stück Trockenfutter an dein Bein, so dass er ran kommen würde und gibst ihm alle 2 Schritte ein Stück Trockenfutter. Alle 2 Tage erhöhst du um einen Schritt, so dass dein Hund am dritten Tag alle 3 Schritte ein Stück Futter bekommt usw. Probier das mal und gib mir nach ca. 2 Wochen ein Feedback.


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund Leinenführigkeit beibringen Funktioniert nicht

Hallo. Mein Name ist Selina und ich habe einen 10 Jährigen Hund. Er... mehr

Wie an Leine gewöhnen das es kein ziehen gibt

Wir holen und in einer Woche einen Hund welcher bald 2 Jahre alt ist... mehr

Zieht an der Leine

Meine Englische Bulldogge zieht wie verrückt. Das ich wenn es zu arg... mehr

Zerren an der Leine

Hallo, wie bekommt man hin das mein Hund an der Leine nicht so zieht... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.