Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund möchte nicht Gassi gehen

  
Nayla29 schrieb am 03.01.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Ich habe seit 6 Tagen eine Hündin aus Spanien.
Sie möchte partout NICHT Gassi gehen.Ich setzte sie vor der Tür auf den Boden dann bleibt sie wie angewurzelt stehen ich muss sie regelrecht Gassi ziehen.Natürlich macht sie dann auch kein Geschäft.
Wenn wir etwas gelaufen bzw.gezungen gelaufen sind zieht sie regelrecht an der Leine in Richtung meiner Wohnung.
Kaum sind wir oben macht sie ihr Geschäft in der Wohnung.Was kann ich tun?
Ich bin am verzweifeln????

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 03.01.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    kurz zusammengefasst stellt sich die Situation, in der sich Ihre Hündin momentan befindet, folgendermaßen dar:
    - Ankunft vor 6 Tagen
    - seither: neue Menschen
    - seither: neue Umgebung
    - seither: neue Geräusche
    - seither: neue Gerüche
    - seither: neuer Tagesablauf
    und vieles andere mehr, das neu und ungewohnt ist.

    Der Zeitraum von 6 Tagen ist immens kurz - und es liegt auch noch Silvester darin - um sich an komplett neue Verhältnisse zu gewöhnen. Von daher gilt als allererstes: kein Stress!

    Zwei Anregungen:
    - Lassen Sie Ihre Hündin ausreichend Ruhe und Zeit, zunächst einmal ihr neues Zuhause zu erkunden, die neuen Bezugspersonen kennenzulernen und sich an den neuen Tagesablauf zu gewöhnen. Spaziergänge können sicherlich nach und nach dazukommen - hierfür würde ich Ihnen allerdings gerne einen passenden Trainer ans Herz legen (Ansprechpartner gerne per Email).
    - Die Stubenreinheit ist tatsächlich ein wichtiger Aspekt für das weitere Zusammenleben. Schauen Sie sich hierzu doch einmal um - gibt es in Ihrer unmittelbaren Nähe einen möglichen Löseplatz, der möglichst wenig an Ablenkung bietet? Dann nutzen Sie diesen - möglichst abgelegenen und ruhigen - Ort für ein Stubenreinheitstraining, das nun ganz so ablaufen muss, wie es bei einem Welpen erfolgt.

    Viel Erfolg!
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Stubenrein bekommen

Hallo wir haben einen 6 Monate alten Labrador (30.4..19 geboren)der... mehr

Pinkeln bei Freude

Hallo, Mein Sohn hat sich unüberlegter Weise eine Cane Corso

... mehr

Stubenrein heißt 2.Hund

Hallo ich habe ein Problem mit meinem 2.Hund Unsere kleine ist... mehr

Hund frisst eigenen Kot

Hallo Hundetrainer-Team, unsere ca. 1 Jahr alte Mischlingshündin... mehr