Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund haut ständig ab

  
volvogirl_1988 schrieb am 07.06.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
unser Rüde ist jetzt 9 1/2 Jahre alt. Er ist Eike französische Bulldogge. Wir haben ihn seit er 12 Wochen alt ist.
Die ersten 1 1/2 Jahre seines Lebens war ich regelmäßig mit ihm in der Hundeschule.
Bis vor 14 Monaten haben wir in der Stadt gewohnt in einer Wohnung.
Nun leben wir seit April 2018 auf denk Land und haben Haus und Garten.
3 Monate nach unserem Umzug fing es an, dass er immer wieder Schlupflöcher fand und ausgebüxt ist. Er kam dann kurze Zeit später wieder zurück.
Irgendwann kam es dann vor, dass er eingefangen wurde und zurück Tierhilfe gebracht wurde. Seifen trägt er einen Anhänger mit Adresse und Telefonnummer. Gegen Herbst als es kühler wurde büxte er nicht mehr aus.
Im Dezember haben wir noch eine Hündin übernommen und eine Kastration per Implantat vorgenommen.
Und nun seit April beginnt das ganze wieder.
Wir haben zwei kleine Kinder und die öffnen manchmal die Haustür wenn sie schon mal ans Auto wollen oder der Papa kommt,....
Leider passiert es da auch wieder häufiger, dass der Rüde die Gelegenheit nutzt und weg rennt. So schnell, dass ich weder hinterher komme noch sehr wo er genau hinläuft. Er lässt sich in solchen Situationen auch nicht anrufen.
Er darf nur noch mit Leine aus dem Haus. Außer wenn er solche Situationen nutzt.
Gibt es irgendeine Möglichkeit das zu unterbinden? Unsere Kinder sind noch zu klein um das zu verstehen und darauf zu achten und verhindern, dass sie die Tür öffnen kann ich nicht. Im Moment ist es so akut, dass er 1 mal die Woche abhaut.
Wir wohnen zwar sehr ruhig. Aber mir haben mehrfach Leute bestätigt dass er einfach auf der Straße läuft ohne Furcht. Und auch Autos nicht ausweicht.
Bitte helft mir!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 09.06.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    ist der Rüde kastriert?
    Wenn Hunde von uns weglaufen, ist es immer das Zeichen, dass sie sich bei uns langweilen und alles andere draußen spannender finden als uns.
    Ein Garten ist ebenso langweilig, weil nur beim Abhauen Glückshormone freigesetzt werden. Einsperren ohne geistiges Training und Erhöhung der Bindung wird keinen Erfolg haben, weil er bei Ihnen nichts Spannendes erlebt.
    Schauen Sie mal auf meine Seite bei www.hundimedia.de hier finden Sie jede Menge Erziehungsfilme, Spiel und Spaß, die auch den Kinder gefallen werden.
    Sollte er nicht kastriert sein, wird er immer wieder abhauen...
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 09.06.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Pardon, ich habe gerade gelesen, dass Sie den Rüden mit einem Chip versehen haben, dann kann er wenigstens nicht decken,
    damit kuriert man aber das Abhauen nicht...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Andere Hunde umd Fussgänger anbellen

Hallo, ich habe das Problem mit meiner Franz. bulldogge das Problem,... mehr

Chiwawa 0

Mein kleiner chiwawa will nicht an die Leine bzw. GESCHIRR gehen,... mehr

Hündin zieht und hört nicht mehr

Hallo. Meine labrador Hündin hört eigentlich aufs Wort, wenn wir... mehr

Hund zu wachsam

Hallo, Unser Hund ist jetzt 5 Jahre alt. Am Anfang war sie sehr... mehr