Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund hört draußen nicht

  Nordrhein-Westfalen
Ursula303 schrieb am 17.09.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Golden Retriever, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Unser Hund hört im Haus perfekt, sobald wir draußen sind interessiert er sich nur für seine Artgenossen und schnüffelt,leckt, nur. Wenn wir ihn von der Leine lassen, rennt er zum nächsten Hund und lässt sich nicht mehr abrufen. Wir haben schon versucht mit Ball oder Dummy ihn abzulenken. Wie barfen ihn, daher können wir ihn nicht mit Futterbeutel trainieren. Wir überlegen, eine kastration, da er aber schon einmal den Kastrationschip hatte, hat es uns wiederum davon abgehalten, weil er die reinste Schlaftablette war, dicker wurde und furchtbares Fell bekam.
Können wir noch irgendetwas machen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 21.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    nur nebenbei, Sie können auch wenn Sie barfen, den Futterbeutel verwenden. Sie könnten das rohe Fleisch hineinfüllen oder wenn Sie das nicht möchten, dann eben mit Leckerlis arbeiten, evtl. mit getrocknetem Fleisch oder mit Trockenfisch. Der auch mit Apfelstückchen oder Karottenscheiben.

    Aber neben dem Futterbeutel gibt es ja auch noch viel mehr. Es sollte Ihnen jedoch nicht darum gehen, den Hund abzulenken, es sollte Ihnen darum gehen, interessanter als andere Hunde zu sein.

    Spielen Sie viel draußen mit Ihrem Hund. Verlegen Sie doch mal alle Aktivitäten mit Ihrem Hund nach draußen und machen drinnen so gut wie nichts mit Ihrem Hund.
    Lassen Sie ihn doch sein Spielzeug suchen, oder mal Sie. Legen Sie eine Fährte.

    Belohnen Sie jeden Blick von Ihrem Hund zu Ihnen. Dies kann verbal sein, durch ein Spiel, eine Streicheleinheit oder auch durch ein Leckerli.
    Wechseln Sie öfter mal die Richtung bei einem Spaziergang, damit Ihr Hund lernt, sich an Ihnen zu orientieren.

    Ein Hinlaufen zu einem anderen Hund können Sie am Anfang auch durch eine Schleppleine verhindern. Beginnen Sie doch einfach ein tolles Spiel mit ihm, wenn er den anderen Hund gesichtet hat. Laufen Sie in die andere Richtung weg.

    Je spannender Sie sind, desto geringer ist der Reiz der anderen Hunde. Auch wenn er trotzdem dann noch viel Hundekontakt hat.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Abruf

Abruf klappt nicht immer mehr

Mangelnder Gehorsam ggü anderen Hunden

Hallo, wie haben ein Problem mit unserem Sturkopf. wir bekommen das... mehr

Wie kann ich meiner Hündin zeigen das sie reusch an andere Hunde vor bei geht

Hallo kann ich mit einen Hund der schon alt ist in tregs bei bringen mehr

Problem mit Rüden & Leinenführung & Eifersucht

Hallo! Erstmal super das es diese Möglichkeit gibt! Also mein... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.