Warum hört unsere Hündin draußen nicht?

  
Zwergenanja schrieb am 30.12.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Guten Tag,


unsere Hündin hat Probleme mit der Gehorsamkeit. Sie führt die Kommandos nur zuhause wirklich zeitnah aus. Draußen ist sie sehr unkonzentriert und möchte eigentlich nur rennen und mit anderen Hunden spielen. Sie rennt praktisch zu jedem Hund und ist dann nicht mehr abrufbar. An der Schleppleine können wir sie nicht spielen lassen, da sie mit ihren 25 kg zu schwer ist und es schon zu Verletzungen bei mir kam. Wie können wir daran arbeiten, das sie auch draußen, wo viele andere Reize sind, mehr auf uns achtet?


Mit freundlichen Grüßen
Anja Suter-Henzig

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 04.01.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    Ihre Hündin hat offensichtlich nie gelernt, was Sie meinen, wenn Sie sie rufen.
    Die meisten Leute rufen und rufen und rufen und genau das lernt der Hund dann: Es wird gerufen und weiter passiert nichts.
    Versuchen Sie es einmal mit Rufen und sofort weglaufen, ohne zurückzuschauen. Die meisten Hunde kommen dann sofort, weil sie ihr Rudel nicht verlieren wollen. Sobald sie bei Ihnen ist, loben Sie sie überschwänglich und sie darf sofort wieder gehen. Also kein Sitz, Platz oder sonstiges.
    Wenn das nicht funktioniert, kommen Sie um das Schleppleinentraining nicht rum. Nehmen Sie eine 5m lange Biothane Leine. Da ist die Verletzungsgefahr geringer und durch die geringe Länge ist die Wucht, wenn die Hündin in die Leine rennt, nicht so groß. Rufen Sie die Hündin immer wieder und ziehen sie dann zu sich. Auch dann wieder belohnen und sofort laufen lassen.
    Sehr wichtig: Rufen Sie nur einmal und handeln dann sofort, also weglaufen oder die Hündin zu sich ziehen.
    Wichtig ist auch, dass Sie das gezielt üben, also nicht nur, wenn es gerade notwendig ist. Es muss der Hündin in Fleisch und Blut übergehen, dass Sie rufen und sie sofort kommt. Leider schreiben Sie nicht, wie alt die Hündin ist. Je nachdem, wie lange sie schon nicht gehorchen muss dauert es um so länger, bis sie umgelernt hat. Je öfter Sie üben, um so schneller geht es.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Woran liegt es, dass mein Hund andere Hunde anbellt?

Guten Tag,
ich habe eine Frage: mein Hund bellt jeden Hund

... mehr

Mein Hund fiept, wenn er andere Hund sieht, was kann ich tun?

Hallo,
ich habe das Problem, dass mein 1,5 Jahre alt

... mehr

Ist Cavalier King Charles (3 Jahre) einsam?

Wir haben einen 3 Jahre alten Cavalier King Charles, der bei

... mehr