Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Zu Fuß weggehen

  Schleswig-Holstein
Kyra477 schrieb am 16.09.2015   Schleswig-Holstein
Angaben zum Hund: West Highland White Terrier, weiblich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Bei unserem Hund ist das Problem, dass sobald meine Mutter sich zu Fuß vom Haus wegbewegt, sie also nicht das Geräusch des startenden Motors hört weint bis sie wieder da ist, egal ob sie nur kurz bei einer Nachbarin ist. Einkaufen geht oder nur vor dem Zaun steht wo Tiffy sie hören aber nicht sehen kann. Es gibt in diesen Situationen nichts was sie ablenken könnte.
Gibt es da Tipps und Tricks ihr die Angst zu nehmen, dass meine Mutter auch wieder nach Hause kommt? Diese Angst hat sich in den Jahren stetig verstärkt und ist mittlerweile oft so schlimm, dass meine Mutter sich nicht mal mehr im Haus aus ihrem Blickfeld bewegen kann.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 23.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    wenn Ihre Mutter sich ohne die Kleine im Haus nicht mehr bewegen kann, sollte Ihre Mutter da schon anfangen mit Üben. Mit Tricks bekommt man das Problem nicht in den Griff, da hilft wirklich nur harte Arbeit :-)
    Üben Sie, oder Ihre Mutter, mit ihr das Alleinebleiben, indem Sie immer mal wieder tagsüber rausgehen, Türe schließen, sofort wieder reinkommen, den Raum durchqueren, wieder raus, Türe zu, wieder rein u.s.w., ca. 10 Minuten lang mehrmals am Tag. Bitte den Hund dabei nicht beachten, einfach rausgehen und reinkomen. Wenn Sie merken, dass sie entspannter ist, steigern Sie die Zeit draußen in ganz kleinen Schritten. Wenn sie sich aufregt, wieder kürzer draußen bleiben.
    Wenn das funktioniert, ziehen Sie sich an, gehen raus und kommen sofort wieder rein. Auch hier steigern Sie dann die Zeit draußen.
    Sehr wichtig: Keine Verabschiedung und keine Begrüßung. So lernt der Hund, dass es vollkommen normal ist, wenn Sie gehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Alleine bleiben

Liebe Hundeprofis, vor einer Weile habe ich mich schon mal an Sie... mehr

Verlustängste beim einkaufen

Hallo, wir haben vor ein paar Wochen einen Cockerl Spaniel aus... mehr

Wie kann ich meinem Hund zu mehr Selbstvertrauen verhelfen?

Mein Hund bellt alles was sich bewegt oder laut ist an. Durch die... mehr

Meine Hündin knurrt und bellt meinen Mann oder auch unseren Besuch an

Ich habe mir vor knapp 5 Monaten eine Hündin gekauft,von einer... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.