Was tun bei seltsamen Verhalten?

  
petra.muehlherr schrieb am 18.08.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
unser 8 Monate alter Labrador Aki zeigt seit ein paar Tagen ein seltsames Verhalten. Angefangen hat es, als er eine Bodenvase angebellt hat und nicht mehr daran vorbei wollte. Als ich vorgestern vom Einkaufen heimgekommen bin (er war ca. 2 Std. alleine, ist für ihn kein Problem), ist er mir nicht entgegengekommen, sondern auf seiner Decke im Wohnzimmer geblieben. Er hat sich gefreut , gebellt und gefiept, aber er ist nicht von der Decke runter. Ich habe dann das Zimmer verlassen, sonst verfolgt er mich immer, aber er ist auf der Decke geblieben. Beim Spazieren hat er sich nicht an einer Brennnesselpflanze vorbei getraut ( Nackenhaare hoch gestellt) und als ich daheim ins Bad bin ist er mit rein, aber nur mit viel Überredungskunst wieder heraus. Was bedeutet so ein Verhalten? Danke für eine Antwort

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 19.08.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Frau Muehlherr,

    danke für Ihre eMail. Es ist schwer zu sagen, was genau los ist. Wie war Ihr Hund denn vor dem 8 Monat? War er da auch eher schreckhaft und ängstlich oder eher der Robuste? Es kann natürlich sein, daß ihn irgend etwas erschreckt hat, als er allein zu Hause war und er deshalb dieses Verhalten zeigt. Ja, Brennnessel, da stellen sich bei meiner Hündin auch die Nackenhaare hoch, mein Beagle springt da noch rein. Je nachdem welche Erfahrung, die mit der Pflanze gemacht haben. In der Zeit 5. - 7. Lebensmonat sind manche Hunde nochmals sehr stressanfällig und was sie dann erleben, kann prägend sein. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, während Ihrer Abwesenheit mal eine Kamera aufzustellen? Vielleicht kann man dann erkennen, was passiert sein kann. Manchmal ist es eine dumme Verknüpfung. Wenn er gesundheitlich okay ist, würde ich mir erst einmal keine Gedanken machen.

    Viele Grüße
    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Husky bekommt Angst beim spazieren, was tun?

Guten Tag,
mein Husky, sechs Jahre alt, bekommt beim

... mehr

Hund hat plötzliche Angst beim Gassi gehen, was tun?

Seit 2 Tagen ist unsere Hündin (fast 3 Jahre, Akita 25kg ) ganz

... mehr

Warum hat mein Hund Angst Gassi zu gehen?

Hallo! Mein Hund hat Angst mit mir Gassi zu gehen, was soll ich

... mehr

Warum hat der Hund plötzlich Angst im Wald?

Hallo zusammen,

vor genau 2 Wochen war ich, wie jeden

... mehr