Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

unsicherer Hund

  Baden-Württemberg
Whisky2016 schrieb am 15.08.2016   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: mischling, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Mein 9 Monate alter presa Canario, Labrador, Boxer Mischling ist total unsicher. Allerdings weicht er nicht zurück sondern geht den frontalen Weg nach vorne, also auf Angriff. Fremde Menschen und Hunde werden mit gebrumm, gebell und gestelltem Fell begrüßt. Jemand Fremdes darf nicht ins Haus, da muss ich ihn wegsperren. Haben Sie eine Idee, wie ich die Unsicherheit und das getue weg bekommen könnte?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 10.09.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    Sie schreiben, jemand Fremdes darf nicht ins Haus. Das zeigt, wer agiert und wer reagiert und dadurch zeigt es, wer das Sagen hat. Das sollte allerdings nie der Hund sein sonst kann es zu sehr großen Problemen kommen.
    Da Hunde meistens auf unser Verhalten reagieren, wäre es sehr hilfreich, wenn Sie mir solch eine Situation etwas näher schildern. Wichtig wäre dabei auch Ihre Reaktion auf dieses Verhalten.

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Alleine bleiben

Willy bleibt in der Wohnung nur sehr ungern alleine. Unter der Woche... mehr

Knurren und Bellen bei Besuch

Hallo, ich habe eine Frage: Wir haben seit 5 Wochen einen... mehr

Mein Hund bellt fremde Kinder an.

Hey, also mein Problem ist es das mein 7 Jahre alter Rüde aus... mehr

Hund hat plötzlich Angst

Hallo! Mir ist vor ein paar Tagen ein kleines hoppala passiert... mehr