Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund gestresst beim Autofahren

  Berlin
Simone_Hadersbeck schrieb am 22.03.2018   Berlin
Angaben zum Hund: Prager Rattler/chihuahua , männlich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Hallo,
mein 2jähriger Chihuahua/Prager Rattler Mischling Benny hat Schwierigkeiten beim Autofahren.
Er sitzt in einem Körbchen auf der Rücksitzbank. Beim stehendem Auto hat er keine Schwierigkeiten.Sobald man ein paar Meter fährt, fängt er zum Winseln an und wird sehr unruhig.Nach kurzer Zeit fängt er auch zum hecheln an.Wenn man das Fenster einen Spalt aufmacht möchte er gleich seine Nase rausstrecken und ist für einen kurzen Moment ruhig. selbst mit Leckerli oder Kong kann man ihn nicht richtig ablenken und beruhigen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 23.03.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,

    der ein oder andere Hund entwickelt ein Problem mit dem Autofahren, weil die damit verbundenen Reize einfach zu viel sind - Bewegung nach vorne und hinten, Bewegung nach rechts und links, Vibrieren oder Rütteln, Geräusche, Personen / Fahrzeuge drumherum, Licht und Schatten und vieles andere mehr. Oftmals zeigt es sich, dass es für den Hund einfacher ist, eine Autofahrt gelassen mitzumachen, wenn er eine Hundebox für die Fahrt angeboten bekommt.

    Haben Sie schon einmal ausprobiert, wie Ihr Hund reagiert, wenn Sie ihn in einer Hundebox fahren lassen? Vielleicht macht es ihm die Fahrt angenehmer? Überprüfen Sie das doch einmal - ich freue mich über Ihre Rückmeldung!

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • Simone_Hadersbeck
    Simone_Hadersbeck
    schrieb am 24.03.2018

    Hallo,
    eine Hundebox haben wir auch schon ausprobiert,aber da war es noch schlimmer.er hat sogar Kot abgesetzt.
    Mfg

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 26.03.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,

    vielen Dank für Ihre Information zur Hundebox - das scheint dann also keine Möglichkeit zu sein, dass Ihr Hund im Auto entspannter mitfährt.

    Bevor wir uns nun daran machen, einen Trainingsplan zusammenzustellen, habe ich noch einige Fragen:
    - Haben Sie bereits probiert, die Fensterscheiben dunkler zu machen (bspw. mittels Pappe oder Milchglasfolie)?
    - Was haben Sie bereits an Managementmaßnahmen ausprobiert?
    - Was haben Sie bereits an Trainingsmaßnahmen ausprobiert?
    - Welche Leckerchen mag Ihr Hund gerne?

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • Simone_Hadersbeck
    Simone_Hadersbeck
    schrieb am 26.03.2018

    Hallo,
    ich habe verdunkelte Scheiben in meinem Auto.
    Ich habe bereits versucht ihm nur leckereien wie Leberwurst oder Käse (Dalmatien er besonders gerne)nur im Auto zu geben.
    Auch mit seinen Lieblings Leckerli von der Fa. Dibo hab ich es versucht,
    Ich hab ihn teilweise die ganze Autofahrt mit Leckerli gefüfftert damit er abgelenkt ist.dass half ein klein wenig. Ist aber auch nicht die beste Lösung.
    Wir sind auch oft nur ein paar Meter gefahren und um dann zu einem Spaziergang zu gehen.damit er es vill mit etwas schönem verbinden kann.
    Aber leider alles erfolglos.

    Liebe Grüße

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 26.03.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,

    da Sie nun schon einiges ausprobiert haben und das Problem sich doch etwas herausfordernder gestaltet als auf den ersten Blick ersichtlich, würde ich Ihnen empfehlen, einmal einen verhaltenstherapeutisch tätigen Tierarzt oder Hundetrainer vor Ort um Unterstützung zu fragen. Ansprechpartner kann ich Ihnen bei Bedarf gerne nennen.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Knurren und Bellen bei Besuch

Hallo, ich habe eine Frage: Wir haben seit 5 Wochen einen... mehr

Mein Hund bellt fremde Kinder an.

Hey, also mein Problem ist es das mein 7 Jahre alter Rüde aus... mehr

Hund hat plötzlich Angst

Hallo! Mir ist vor ein paar Tagen ein kleines hoppala passiert... mehr

Unser Hund will nicht Gassi gehen

Unsere "Old English Bulldog" Emma ist nun 3,5 Jahre alt. Sie ist... mehr