Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie nehme ich meiner Hündin die Angst ?

Silvi schrieb am 31.05.2015
Angaben zum Hund: Schäferhund/Huskymix , weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo..ich hoffe ihr könnt mir helfen..ich hatte schon immer Hunde..und mit keinem hatte ich Probleme ..seid drei Monaten habe ich aus Bulgarien eine Hündin 9 m alt..sehr lieb..und anhänglich...im Wald .park.halde keine Probleme..läuft auch ohne Leine ..aber an der Straße hat sie Angst vor Autos ..Menschen insbesonderes Kinder und Männer ..achtet auf alle Geräusche ...hört sie etwas lautes oder sieht eine Person/Auto/Bus auf der Straße...geratet sie in Panik...will Reiß aus nehmen

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 31.05.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, ihre Hündin hat sehr wahrscheinlich schlechte Erfahrungen mit diesen Personengruppen gemacht und nur wenig Erfahrungen mit dem Stadtleben.
    Trotz allen Trainings besteht die Möglichkiet, dass sie diese Ängste nie komplett ablegt.
    Sie können nur versuchen durch viel Bindungsarbeit so viel Vertrauen aufzubauen, dass sie sich in ihrer Gegenwart sicher fühlt.
    Sie können sich z.B. mit ihr an eine Strasse setzen und sie füttern. Anfangs kann es sein, dass sie ihnen gar nichts abnimmt vor lauter Aufregung. Nehmen sie sich viel Zeit und supertolles Futter mit und bleiben sie solange, bis sie ihnen etwas abnimmt.
    Ähnliches können sie in größerer Distanz an einem Kindergarten machen. Wenn sie ihnen etwas abnimmt oder auch mit ihnen spielt, verringern sie die Distanz zu den Kindern.
    Geben sie der Hündin Sicherheit, indem sie z.B. verhindern, dass Fremde und/oder Kinder sie anfassen.
    Parallel dazu würde ich ihnen empfehlen sich auch Hilfe und Anregungen bei einem Hundetrainer mit Zusatzausbildung zum Verhaltensberater zu holen. Manchmal ist es sinnvoll angstlösende Hilfsmittel mit in ein Training zu intergrieren. Aber ob überhaupt und welche für ihre Hündin geeignet wären, kann nur vor Ort bei direktem Kontakt entschieden werden.

    Adressen finden sie z.B auf den Seiten des BHV unter http://www.bhv-net.de/ oder auf den Seiten der Gesellschaft für Tierverhaltensmedizin und -therapie - GTVMT unter http://www.gtvt.de/

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angsthund knurrt und zwickt Männer

Ich habe meine ehemalige Pflegehündin WANDA adoptiert da sie extrem... mehr

Mein Hund hat große Angst

Ich habe eine Husky - Malamut mix Hündin zuhause ( 6 Monate), sie... mehr

Angsthund

Hallo, ich habe eine 9 Monate Chihuahua Hündin gekauft. Leider... mehr

Mein Hund hat noch sehr viel Angst.

Mein Hund Chica hat Angst vor Menschen und macht vor allem vor... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.