Was tun, wenn Hündin Problem mit Fremden im Haus hat?

  
Georgie schrieb am 23.07.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Guten Tag,
meine 1 Jahr und 2 Monate alte Berner Sennenhündin ist Fremden gegenüber sehr vorsichtig und lässt sich nur von Menschen, die sie gut kennt anfassen, das finde ich ok (auch wenn ich von meinen vorherigen Bernern ein solches Verhalten nicht gewöhnt bin). Was aber problematisch ist, dass sie, wenn Besuch ins Haus kommt, den sie nicht kennt, bellt und versucht zu "schnappen", sie beißt nicht tatsächlich, sondern deutet das eher nur an. Wenn ich sie auf ihren Platz schicke, hört sie zwar auf zu bellen, aber sobald sie dann ihren Platz verlassen darf, ist es solange kein Problem wie die (für sie) Fremden sich nicht bewegen, aber sobald diese aufstehen z.B. rennt sie wieder hin und ich kann nicht sicher sein, dass sie nicht versucht zu "schnappen" oder besser "schnappen" anzutäuschen... Das ist mit hundeerfahrenen und angstfreien Besuchern kein großes Problem bislang, aber ich möchte auf keinen Fall, dass das so bleibt, oder sich einbürgert. Coronabedingt hat sie leider in ihrem ersten Lebensjahr wenig Erfahrung mit Besuchern gemacht (und auch bei der Züchterin auf dem Bauernhof eben auch wegen Corona auch vermutlich wenig Erfahrung mit Fremden gesammelt...)

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 24.07.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    nehmen Sie Ihren Hund bitte an die Leine und HINTER Ihre Füße und lassen Sie sie keine eigenen Entscheidungen treffen. Sie hat weder zu begrüßen, noch aufzustehen, sie liegt an der Leine neben Ihnen. Sie zeigen ihr: Das ist mein Besuch, das ist ok, ich habe alles im Griff, du hast nichts zu tun!!!
    Wenn sich ein Mensch bewegt, sagen Sie ihr ein deutliches LASS-Es und schicken Sie wieder neben sich ins Platz.
    Wenn die Hündin merkt, dass sie nicht mehr zu erledigen hat, wird sie zur Ruhe kommen und Ihnen vertrauen, dass Sie alles im Griff haben,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hat mein Hund jetzt Angst vor mir?

Hallo,
ich bin heute mit meinem 10 Wochen alten über unsere

... mehr

Was tun, wenn Hund plötzlich Menschen anbellt?

Hallo,
unsere Hündin Ayo ist mit 5 Monaten aus Bulgarien zu

... mehr

Meine 5 Monate alte Hündin bellt draußen, was kann ich tun?

Ich habe seit 3 Wochen eine 5 Monate alte, rumänische

... mehr

Was tun, wenn Hund erst freundlich zurückhaltend ist und dann schnappt?

Hallo,
wir haben seit ca. 10 Monaten einen fünfjährigen

... mehr