Probleme mit Besuch

  
SandrinaSven schrieb am 10.03.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unsere Kleine aus Spanien(ein jahr)hat panische Angst vor jeglichem Besuch.Wie kann ich sie ihr nehmen?Sie bellt und bellt und rennt davon.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 10.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    wie reagieren Sie in dem Moment, wenn die Kleine solche Angst hat?

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • SandrinaSven29
    SandrinaSven29
    schrieb am 23.03.2016

    Am Anfang glaube ich leider falsch!Wir haben sie hoch genommen und der Besuch ging an sie hin und wollte sie streicheln und beruhigen.Was ja schon mal falsch war,denn deswegen verlor sie ja das vertrauen in mich .Weil ich sie quasie nicht beschützt hab.Daraufhin bat ich den Besuch sie ganz in Ruhe zu lassen.Das funktionierte leider auch nicht.Sie setzte sich immer auf die Treppe und bellte ununterbrochen.Ich brachte sie in ein anderes Zimmer und setzte mich dazu,der Besuch blieb in der Küche.Solange ich bei ihr war ,war sie ruhig aber als ich aufstand und runter ging,setzte sie sich wieder auf die Treppe und bellte.Dann nahmen wir sie mit in die Küche und setzten sie in ihr Körbchen und auf unseren Schoß und machten die Türe zu.Das ging gut.Aber ich weis jetzt nicht ob das gut war die Türe zu zumachen.Weil sie so ja keine Möglichkeit mehr hatte zu gehen.Aber hätte ich die Türe aufgelassen,wäre sie wieder auf ihre Treppe gerannt und hätte gebellt.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 23.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    das haben Sie richtig erkannt: Das Hochheben und vom Besuch streicheln lassen war vollkommen falsch. Ich denke aber, dass der Besuch nicht das einzige Problem der Kleinen ist, es ist wahrscheinlich "die Spitze vom Eisberg", das, was Ihnen auffällt und Sie stört. Deswegen müsste ich noch etwas mehr über das Zusammenleben mit der Hündin und ihr Verhalten in anderen Dingen wissen.
    Wie gehorcht die Kleine ansonsten? Darf sie ohne Leine laufen? Wie geht sie an der Leine? Bellt sie draußen Hunde/Leute an? Fordert sie Streicheleinheiten, spielen, Futter ein und bekommt es auch? Springt sie unaufgefordert aufs Sofa oder ins Bett?

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hündin Problem mit Fremden im Haus hat?

Guten Tag,
meine 1 Jahr und 2 Monate alte Berner

... mehr

Mein Hund ist auf einmal ängstlich gegenüber Fremden, was kann ich tun?

Mein Hund ist jetzt 9 Monate, er hat sich immer gefreut wenn

... mehr

Junghund knurrt plötzlich und bellt manche Menschen an, was kann ich tun?

Mein Dakóta ist eigentlich ein schüchterner, zurückhaltender

... mehr

Mein Hund bellt ihm bekannte Menschen an, was kann ich tun?

Ich habe meine Hündin vor einem Jahr aus der Türkei adoptiert. Da

... mehr