Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Angstbellen

  Baden-Württemberg
Gerry_Vordemberge schrieb am 11.04.2016   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Mix, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo!

ich werde helen demnaechst aus dem tierheim zu mir holen.

leider ist sie noch ziemlich aengstlich bzw komplett auf hunde fixiert.
sie wurde mit 10 anderen hunden von einer alkoholiker, der sich nicht um die hunde gekuemmert und diese auch geschlagen hat heraus gerettet.

sie hat in dem jahr das sie inzwischen im tierheim ist einiges gelernt, aber ist noch komplett auf ihren zwingermitbewohner fixiert.

beim gassigehen jault und bellt sie anfangs und sobald sie einen anderen hund hoert oder sieht.

was kann ich tun, um ihr diese angst zu nehmen damit auch das bellen aufhoert?

oder entwickelt sich das dann, wenn sie mich als herrchen anerkennt und bindet?

danke und viele gruesse

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 12.04.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Gerry,

    Tiere, die eine schlimme Vorgeschichte haben, brauchen erst einmal einige Zeit, um mit der neuen Situation klar zu kommen und von den anderen getrennt zu sein. Wenn Sie mit Ihr Gassigehen, behalten Sie Ruhe, reden nicht auf Sie ein oder versuchen sonst irgendwie sie zu beruhigen, wenn sie jault und bellt.

    Wenn Sie den Hund zu sich holen, lassen Sie ihn erst einmal in Ruhe ankommen und beachten ihn, wenn er mit Ihnen Kontakt aufnimmt. Bitte nicht umgekehrt, er könnte sich schnell bedrängt fühlen.

    Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit gehen Sie mit dem Hund normal um, er muss wahrscheinlich noch viel lernen - praktisch wie ein Welpe (an der Leine gehen, Alleinebleiben, SITZ, KOMM etc.) Bringen Sie ihm das ruhig und konsequent bei und beobachten Sie den Hund, wie Sie sich verhält. Vielleicht legt sich die Angst, wenn Sie Ihnen vertrauen kann. Sollten Sie Bedenken haben, wenden Sie sich an eine Hundetrainerin oder -Trainer in Ihrer Nähe, der mit Ihnen gemeinsam übt und den Hund einschätzen kann.

    Viele Grüsse

    Kerstin Gebhardt
    www.kerstin-gebhardt.de
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellender Hund

Hallo mein Name ist Tina und ich habe einen kleinen Jackrussel... mehr

Hund aggresiv?

Hallo, meine hündin ist seit geburt an sehr ängstlich, lässt sich... mehr

Angst vor allem

Hallo lieber hundetrainer. Mein mittlerweile 6 Jahre alter weißer... mehr

Bellen

Mein Hund ist Mega ängstlich. Er bellt alles fremde an . Vor allem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.