Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Angst vor Männern

  Rheinland-Pfalz
susanne schrieb am 29.07.2014   Rheinland-Pfalz
Angaben zum Hund: Collie/Labrador, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo :)

Ich habe seit Januar einen Mischling aus einer Tötungsstation. Sie ist eine wirlich liebe Hündin, der ich schon einiges beibringen konnte. Bloss gegenüber Männern, wird das langsam ein kleines Problem. :(. Fremde Männer (besonders wenn sie noch schwarz gekleidet sind) bellt sie an und versteckt sich dabei hinter mir. Bei meinem Freund, wenn er sich langsam nähert um sie zu streicheln, wedelt sich zwar, aber mir erscheint es eher wie ein nervöes wedeln, da sich nur der untere teil der rute bewegt, in manchen situationen macht sie dann noch angstpipi. Wir haben schon vieles versucht, das er ihr vermehrt leckerlis gibt , das er sich nicht über sie beugt sondern in die Hocke geht,. wenn er sich hinlegt, hat meli da nicht so grosse probleme, da lässt sie sich streicheln und schlabbert ihn auch ab. ABer auch vor mir hat sie grosse Angst wenn ich einen regenschirm nehme, oder die Lederjacke von meinem Freund über den arm nehme, rennt sie panisch davon. :( Ich möchte der maus so gerne helfen ihre angst zu verlieren, weiss aber nicht wirklich wie ::(

liebe Grüße
susi

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 08.08.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    diese Hunde haben wirklich unvorstellbare Dinge erlebt und meistens von (dunkelhaarigen) Männern. Ich habe schon unzählige Hunde wieder an Männer gewöhnt und ihr Vertrauen aufgebaut, dass sie heute freudig mit dem Hausherrn kuscheln.
    Das wichtigste überhaupt ist: In Ruhe lassen, kommen lassen, und
    NICHT ANSEHEN, keine Hände von oben, immer von der Seite, Hocke ist gut, abgewandter Körper, Leckerchen an ausgestrecktem Arm, blinzeln, langsam bewegen.
    Wenn sie sich Ihrem Freund nähert, nicht gleich die Hände entgegen strecken, sondern ruhig bleiben und tägliche Annäherung üben. Sehr oft bewegen wir uns zu schnell und der Hund springt wieder weg.
    Sammeln Sie alle Furcht-Punkte und versuchen Sie sie zu vermeiden, reden Sie nicht auf den Hund ein, auf keinen Fall TRÖSTEN.
    Bisher hat so immer geklappt, auch den Hund mit schrecklichen Erlebnissen und Narben auf der Seele wieder zu integrieren - ich finde es von den Hunden so großartig!
    Viel Erfolg!!!! und viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    Bitte keine Sterne, danke!
    Informieren Sie sich auch bitte auf meiner Homepage www.hundimdia.de und
    schauen Sie in meine Bücher, besonders das zweite vermittelt viel Sicherheitstraining.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellender Hund

Hallo mein Name ist Tina und ich habe einen kleinen Jackrussel... mehr

Hund aggresiv?

Hallo, meine hündin ist seit geburt an sehr ängstlich, lässt sich... mehr

Angst vor allem

Hallo lieber hundetrainer. Mein mittlerweile 6 Jahre alter weißer... mehr

Bellen

Mein Hund ist Mega ängstlich. Er bellt alles fremde an . Vor allem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.