Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Angst und Panik

Mareikea89 schrieb am 06.05.2015
Angaben zum Hund: Chihuahua, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo und danke für ihre Zeit.
Wir haben einen Chihuahua der vor fremden große Angst und mit Panik reagiert wir haben ihn aus schlechter Haltung mir acht Wochen gerettet wir sind seit dem am Üben und versuchen selbst bei Tierkommunikation macht er eine Mauer. Er hat auch Angst vor anderen Hunden nur bei Welpen blüht er auf. Würde er vielleicht mehr Sicherheit mit einem zweit Hund bekommen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Michaela Wolf
    Michaela Wolf (Hundetrainer)
    schrieb am 09.05.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    diese Frage ist schwer zu beantworten - ein zweiter Hund kann etwas helfen, muss aber nicht.
    Mein Rat wäre eher, unabhängig von der Anschaffung eines zweiten Hundes, gezielt an den Ängsten zu arbeiten, über ein Distanz-Emotions-Training mit positiver Verstärkung in kleinen Schritten. Vermutlich leidet Ihr Hund unter dem sog. Depirvationssyndrom!
    Suchen Sie sich einen modern arbeitenden Hundetrainer, der Ihnen das Training zeigt und ggf. weitere Elemente gegen die Angst empfiehlt.

    Viel Erfolg,
    Michaela Wolf

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst bellen

Bellt einfach fremde Leute beim spazieren gehen an. Wieso macht das... mehr

Angst

Wie nehme ich die Angst vor Frauen und Männer? mehr

Wie kann ich ihr die angst nehmen?

Mein hund hat fast vor allem angst vor menschen raus gehen tut sie... mehr

beim spaziergang

Hallo, wir haben bolle erst seit samstag, aber entgegen der aussage... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.