Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Kämmen

django schrieb am 23.07.2014
Angaben zum Hund: Shepherd, Australian, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Unser Hund Mini Australian Shepherd 8 Monate lässt sich einfach nicht kämmen. Sobald er die Bürste sieht ist er weg.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Barbara Nehring
    Barbara Nehring (Hundetrainer)
    schrieb am 23.07.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo, wahrscheinlich haben sie ihrem hund schon weh getan als sie ihn kämmten. Sie sollten sich eine andere bürste kaufen, eine die nicht so viel schmerzen bereitet. Diese bürste verknüpfen sie positiv. Also verstecken sie leckerchen darin, lassen sie sie apportieren etc. Außerdem sollten sie sich hinhocken und sich nicht über den hund beugen. Kämmen sie nicht lange lieber oft und wenig. Starten sie direkt nach dem Bürsten etwas schönes. Viel erfolg

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst an Silvester

Hallo liebe Hundetrainer :) mein Bosco hat panische Angst an... mehr

Angst

Mein Hund hat Angst vor lauten Geräuschen. Z.b. Silvester, Flugzeug... mehr

Seit Sylvester Angst vorm Gassi gehen

Guten Tag, unsere Hündin ist 3 Jahre jung, nicht kastriert und... mehr

plötzliche Angst beim Junghund

Hallo, unser Max hat seit ein paar Wochen panische Angst vor... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.