Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

hunde erziehen

  Sachsen-Anhalt
claudia2402 schrieb am 13.04.2015   Sachsen-Anhalt
Angaben zum Hund: boxer Labrador golden retriewer, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Unser blecky wird im Mai 1 Jahr aber wir haben ihn erst 3 monate . Er ist auf der strasse sehr ängstlich und sieht wie ein verrückter von einer Seite zur anderen .muß sagen er würde aus ein hunde Zwinger gerettet .brauche dringend hilfe

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 14.04.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    er scheint diese Situation auf der Straße nicht zu kennen und reagiert deshalb besonders unsicher. Ich gehe mal davon aus, dass er sonst nicht so extrem unsicher ist. Ich würde beim Spaziergang immer schon im Haus damit anfangen das der Hund sich erstmal beruhigt und sich entspannt hinsetzt oder besser noch hinlegt. Beides ohne Befehl...einfach ruhig warten.
    Ist der Hund dann entspannt geben Sie einen Befehl das es losgeht. Sollte er zögern, verhalten SIE sich selbstbewusst und motivieren Sie ihn loszugehen. ( nicht betteln)
    Sie müssen sich das so vorstellen...der Hund ist unsicher bei diesen vielen Eindrücken....und er braucht jemanden an seiner Seite der Selbstbewusstsein ausstrahlt und dem Hund vermittelt.....mein Mensch meistert diese Situation schon und ich ( Hund)
    kann mich an meinem Menschen orientieren. Auch Situationen in denen er besondere Angst zeigt würde ich ihm selbstbewusst zeigen und ihm vermitteln das alles nicht schlimm ist. Um das Laufen etwas zu ordnen, würde ich die Leine so kurz nehmen, dass er nicht hin- und her laufen kann. Und die Leine locker ist, wenn er an der Seite läuft. Jedes gute laufen würde ich loben. Hektisches Laufen kann man versuchen mit Richtungswechsel zu verbessern.
    Am wichtigsten ist IHR selbstbewusstes Auftreten...denn Hunde orientieren sich an uns
    Menschen ....und wenn Sie unsicher wirken überträgt sich das auf den Hund
    Viel Erfolg...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst bei Wind mit Zerstörung

Seit ich meinen Hund einmal bei Gewitter alleine zu Hause gelassen... mehr

Krallen schneiden nicht möglich

Hallo, meine Hündin ist ein angst Hund die sich aber im gesamten... mehr

Bitte um Hilfe

Guten Abend. Meine Emma, Australien Shephard/ Bearded Collie Hündin... mehr

bellt alles aus unsicherheit an

Wie bringe ich meiner Hündin bei sicherer zu sein?

mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.