Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was genau tun beim abrufen und er kommt nicht

  Nordrhein-Westfalen
Lulali schrieb am 28.06.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Golden Retriever , männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo schönen guten Abend wir haben einen 7 Monate alten golden Retriever er hört schon sehr gut wir haben viel Feld in der Gegend und wenn er mal darauf ist und ich rufe ihn an kommt er nicht es dauert sehr lang obwohl man sehr oft ruft dann kommt er wann er will da es interessanter ist im Matsch zu wühlen ,was sollte ich tun wenn er verspätet doch kommt wie reagiere ich darauf ?? Lecker geben kann ja nicht Sinn sein wenn er meint er müsse nicht kommen und dann irgendwann oder ??ich gebe ihn immer ein lecker wenn er bis zum 2-3 ruf kommt danach fühle ich mich ja veräppelt ,wäre schön wenn man einen Rat bekommen könnte ,wie ich damit um gehen sollte wenn er erst beim 10-15 mal rufen erst kommt ,es gibt ja Notfälle da sollte er auch sofort kommen wenn man ihn ruft ,scbleppleine haben wir lange Zeit mit gearbeitet klappt auch gut aber wenn er mit seinem Freund Berner sennen spielt kann ich sie nicht um lassen freue mich auf Ihre Antwort LG

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 29.06.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    wenn Sie 10 Mal rufen, auch wenn Sie 2-3 Mal rufen, hat er genau das gelernt: Sie rufen und weiter passiert nichts. Deshalb sollten Kommandos immer nur einmal gegeben und dann durchgesetzt werden.
    Das sichere heran rufen üben Sie am besten mit einer Schleppleine, die Sie am Geschirr befestigen. Üben Sie dann gezielt, indem Sie immer wieder rufen und den Hund, wenn er nicht kommt, sanft zu sich herziehen. Dann bekommt er ein Leckerchen und wird sofort wieder laufen gelassen. Wenn er immer kommt, ohne dass Sie ihn ziehen müssen, lassen Sie Ihr Ende der Leine auf dem Boden so dass er frei läuft, Sie aber immer noch als Notbremse auf die Leine treten können. Lassen Sie den Kleinen aber IMMER zu sich herkommen, laufen Sie ihm nicht hinterher oder locken ihn, sonst müssen Sie immer wieder mit dem Training von vorne anfangen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen

Hund 13 Wochen bellt nun oft wenn er etwas möchte oder nicht will... mehr

5 jähriger Rüde hört draußen nicht

Hallo erstmal, habe einen 5 jährigen, kastrierten Dobermann Rüden... mehr

Hund rennt vor Autos

Hallo, mein Hund ist an sich ein sehr braver eher ruhiger Hund, er... mehr

Hund springt und schnappt

Guten Tag, unsere fast ein Jahr alte Hündin ist sehr agil und folgt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.