Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

springt fremde an und bellt

  Nordrhein-Westfalen
sabrinamandewirth schrieb am 26.09.2014   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: bordercollie mischling, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Unsere huendinn springt zum beispiel wenn wir an der ampel stehn und sie lieb sitzt macht ganz plötzlich fremde an die auch zur ampel kommen und bellt und droht ihnen.oder wenn handwerker zu uns in die wohnung kommen.aber auch nicht immer es ist so willkuerlich.von machen fremden laesst sie sich auch direkt streicheln und es geht ohne probleme.wir haben auch kinder zu denen ist sie eine kuschelmaus und hoeren tut sie auch gut auf uns.wenn ich zum beispiel irgendwo sitze und ein eis esse und andere hundeckommen vorbei bellt sie auch aber meistens nur bei groesseren hunden.ansonsten an der leine schaut sie nur nach anderen hunden und macht garnix.sie war auch in der welpenschule und hat jetzt auch einige hundefreunde mit denen sie frei auf der wiese spielt.wie kann das kommen und wie koennen wir das verhalten weg bekommen???momentan sagen wir laut nein und fassen ihr um die schnauze.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 06.10.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    bitte fassen Sie nicht um die Schnauze, Ihr Hund braucht Ihren Schutz. Beginnen Sie Ihren Hund zu beschützen und zu führen. Der Hund geht an der Leine unbedingt HINTER Ihren Füßen, sie gehen niemals auf einen Hund oder einen Menschen zu. Meistens liegt es am fehlenden Vertrauen zu uns. Sie vermitteln Ihrem Hund Sicherheit, indem Sie ihn immer führen. Im Eiscafe sorgen Sie bitte dafür, dass der Hund geschützt liegt, niemals vorne - er trifft keine eigenen Entscheidungen! Schutz gibt es in allen Strukturen mit Eltern, Lehrern und Chefs – die guten machen uns sicher und gelassen, wir wissen, was wir tun sollen.
    Fremde fassen Ihren Hund vorerst nicht an und Sie vermeiden es, dass der Mensch Ihren Hund ansieht. Sie gehen Bogen und Kreise und lassen Ihrem Hund Zeit, sich – unter Ihren Schutz – in Ruhe anzunähern. Nehmen Sie Menschen, die Ihnen entgegenkommen, als „Übung“ Grundsätzlich immer und ohne Ausnahme ist bei allen Begegnungen, auch an der Ampel, Ihr Körper dazwischen. Wenn Sie vor sich ein "Ereignis" sehen, machen Sie einen Handwechsel der Leine hinter Ihrem Körper und gehen gelassen vorbei.
    Wenn Sie das Vertrauen (zurück-) gewonnen haben, ist Ihr Hund auch zuverlässiger.
    Meistens haben wir das Vertrauen in der Welpenspielstunde verloren, weil wir unseren Hund immer von uns weggeschickt und ihn gelehrt haben, eigene Entscheidungen zu treffen, die uns später nicht mehr gefallen.
    . Zeigen Sie Ihrem Hund, dass sie ihn ernstnehmen. Alle Hunde in meinem Training haben es geschafft, als die Besitzer mit dem Schutzprogramm angefangen haben,
    Schauen Sie auch auf meiner Homepage www.hundimedia.de nach meinen Büchern, die Ihnen sehr helfen, Vertrauen aufzubauen und den Hund geistig zu trainieren - werden Sie spannend!
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt


Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Er kommt nicht wenn man ihn ruft

Wenn man ihm beim Namen ruft kommt er nicht mehr

Dauerndes Bellen abgewöhnen

Unser Filou ist 6 Monate und bellt sofort wenn er was hört (Sohn... mehr

Interesse draußen an meiner Person gleich null

Ich habe eine ca. 1 jährige Hündin aus dem Tierschutzverein. Sie... mehr

Rückruf

Podenco Rüde 2 jahre alt Kommt nicht bei Rückruf,man ist Luft für... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.