Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Sie hört besser auf mich, als auf meinen Mann

  Berlin
Inga H schrieb am 07.02.2016   Berlin
Angaben zum Hund: Mischlinge ab 45 cm, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo.
Wir haben unsere Elli (6 Monate) jetzt seit 5 Wochen. In dieser Zeit war sie wahnsinnig lernbegierig. Sie kann schon ab und an ohne Leine laufen, war nach 1 Woche stubenrein, hört auf hier, sitz und aportiert und kann 4 Stunden alleine bleiben. Alles mit Spiel und Spaß. An sich ein Traumhund. Ich war den ganzen Januar mit ihr zu Hause, um sie einzugewöhnen. Mein Mann arbeitet grundsätzlich nur 3x die Woche. Wir waren also beide viel da. Nun bin ich wieder arbeiten und sie hört erstens nicht so gut auf meinen Mann wie vorher und das größere Übel ist jedoch, dass sie 4 Std. nachdem ich weg bin 2 Tage hintereinander ins Schlafzimmer pinkelt. Er hat jetzt noch 2 Wochen Urlaub, damit wir bis dahin das alleine bleiben ausbauen können. Gewöhnt Elli sich noch an die neue Situation, oder haben wir etwas falsch gemacht. Wenn wir zusammen Gassi gehen, hört Elli auch sonst eher auf mich, aber wenn mein Mann alleine mit ihr unterwegs war, gab es keine Probleme bis jetzt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Carolin Borchardt
    Carolin Borchardt (Hundetrainer)
    schrieb am 07.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    ich kann nicht herauslesen, ob und was schief gelaufen ist. Eines ist jedoch sicher: 5 Wochen zur Eingewöhnung sind nicht genug. Ihr Mann soll sich ebenso intensiv und ohne Druck mit dem Hund befassen. Beim Spaziergang schauen sie genau hin, wer was zum Hund sagt. Der Hund ist völlig damit beschäftigt, Ihrer beider Körpersprache und Mimik zu lesen und vielleicht überfodert mit zwei Menschen, die verbale Ansagen machen. Hinzu kommt die Ablenkung draußen...
    Dass der Hund, nachdem Sie erstmals wieder arbeiten waren, unsauber war, ist auch nicht ungewöhnlich. Geben Sie ihm Zeit und gehen Sie weiter oft genug raus mit ihm.
    Arbeiten Sie mit dem Hund positiv, d.h., belohnen Sie das richtige Verhalten sekundenschnell, damit der Hund gerne und gut lernt. Was Sie verstärken, gewollt oder ungewollt, wird öfter und intensiver auftreten.
    Carolin Borchardt
    Trainerin und Coachin für Menschen und Hunde
    Hundeerzieherin und Verhaltensberaterin IHK|BHV
    Berlin - allbezirklich

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Heimlich auf die Couch

Hallo, unser Hund hat "eigentlich" gelernt dass er nur dann auf die... mehr

Hündin dreht im Wohnzimmer auf

Hallo zusammen, unsere Hündin(17 Monate) dreht sobald wir im... mehr

Jacko kann nicht von leine und hasst auto fahren,was kann ich tun

Jacko ist ein toller ,schlauer mischlingsrüde. Ich würde ihn so gern... mehr

Bellen

Hund 13 Wochen bellt nun oft wenn er etwas möchte oder nicht will... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.