Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund zieht schrecklich doll an der Leine.

Thema: Leinenzug
  
elsner schrieb am 28.01.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Beagle/Jack-Russel

Geschlecht: Männlich

Alter: 1 1/2

kastriert: ja



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------

Jegliches Training blieb bisher erfolglos. Ich bin immer wieder in die entgegengesetzte Richtung gelaufen, sobald er an der Leine gezogen hat. Dann läuft er kurz neben mir und ein paar Sekunden später zieht er wieder so doll, dass ich oftmals fast stürze. Auf meinen Freund hört er etwas besser und läuft auf besser an der Leine. Ich denke das es etwas mit der Rangordnung zutun hat :( Ich bin wirklich ratlos, da ich auch schon bei einer Hundeschule mit ihm war, aber nichts hat etwas bewirkt. Die 1 1/2 Jahre waren für mich sehr stressig und zum Teil trau ich mich gar nicht mehr mit ihm unter Menschen, weil er diese sofort anspringt und anbellt. Er hat noch nie gebissen oder war aggressiv, aber die Leute haben selbstverständlich Angst. Wenn mein Freund ihn an der Leine hat, bellt er nicht! Ich hoffe Sie können mir ein paar Tipps gebe, da ich meinen Hund über alles liebe, aber es mir einfach keine Freunde mehr bereitet mit ihm raus zu gehen... PS: Reizangeltraining probiere ich gerade aus, um ihn zu fordern... Leider ist er nur schwer darauf zu begeistern...



Danke im Voraus!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 31.01.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,


     


    ob ein Hund an der Leine zieht oder nicht, hat nur in wenigen Fällen etwas mit der Rangordnung zu tun (wenn man zwischen Hunden und Menschen hiervon überhaupt sprechen kann). Viel häufiger haben Hunde es einfach nicht gelernt, wie sie spazieren gehen sollen.


     


    Was haben Sie außer den Richtungswechseln denn noch probiert?


     


    Und warum machen Sie das Reizangeltraining mit Ihrem Hund?


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

  • Anni-Maus
    Anni-Maus
    schrieb am 01.02.2013

    Hallo,


     


    und erst einmal danke für die Antwort! Außer den Richtungswechseln habe ich es mit Leckerlies sowie Stehenbleiben sobald er zieht, probiert. Haben Sie da evtl noch bessere Ideen?


     


    Das Reizangeltraining war ein Tipp einer Kollegin, um meinen Hund mehr zu fordern. Da wir keinen eigenen Hof haben, kann er meistens nur an der Leine spazieren gehen und da ist er dann oft nicht ausgelastet.


     


    Freundliche Grüße


     


     


     


     

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 04.02.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Anne,


     


    bitte schreiben Sie doch einmal, wie Sie das Training mit den Leckerlis genau durchgeführt haben. Und bitte beschreiben Sie mir doch auch einmal, was Sie genau beim Reizangeltraining gemacht haben.


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Neuer Hund - ein Problemfall?!

Hallo. Wir haben einen 4jährigen tschechoslowakischen Wolfshund Mix... mehr

Hund zieht

Hallo ich habe vor kurzen eine Labrador Hündin bei mir aufgenommen... mehr

Leinenführigkeit

Hallo, Unsere amy haben wir seit dem sie ein Welpe ist. Sie hört... mehr

Erziehungstipps für einen Kaukasen Rüden

Hallo :) ich bin die Leonie. Mein Freund und ich haben einen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.