Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Rüde frisst Kot

  
jessica schrieb am 29.12.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Labrador

Geschlecht: Rüde

Alter: 1,5 Jahre

kastriert: Ja



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------



Der Labrador meiner Schwester frisst immer den Kot anderer Hunde beim Gassi gehen. Sie hat schon viel ausprobiert. Wasser spritzen, Schellen werfen u.s.w. Wie kann man ihm das abgewöhnen? Er macht sich damit den Magen kaputt. Er hat desöfteren Blut im Kot.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(7)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 29.12.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Jessica,


     


    wenn ein Hund den Kot von anderen Hunden frisst, dann kann das durchaus ein reines Verhaltensproblem sein. In einigen Fällen ist jedoch eine Erkankung des Hundes dafür mitverantwortlich.


     


    Aus diesem Grund - und weil Ihr Hund eh schon öfter einmal Blut im Kot hat - empfehle ich Ihnen, Ihren Hund zunächst einmal von einem Tierarzt gründlich untersuchen zu lassen. Gerne können Sie sich danach wieder hier melden.


     


    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

  • Emma10
    Emma10
    schrieb am 30.12.2012

    Tierärztlich ist alles schon geklärt. Er hat keinerlei Mängel oder ähnliches. Es muss an etwas anderem liegen.

  • Emma10
    Emma10
    schrieb am 01.01.2013

    Wie kann man diese Verhaltensstörung abstellen?

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 02.01.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,


     


    ich muss noch einmal nachfragen, was die Gesundheit und die tierärztliche Untersuchung angeht: Was hat man Ihnen erklärt, warum Ihr Hund öfter einmal Blut im Kot hat?


     


    Zudem würde mich interessieren:


    - Was füttern Sie Ihrem Hund?


    - Wie oft füttern Sie Ihren Hund?


    - Was bekommt Ihr Hund zwischendurch, wann und wie viel?


    - Was machen Sie auf dem Spaziergang mit Ihrem Hund?


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

  • Emma10
    Emma10
    schrieb am 02.01.2013

    Der Tierarzt sagt, dass es an den Bakterien liegt die er über den Kot aufnimmt. Er bekommt einmal am Tag das Futter vom Aldi. Trofu eingeweicht. Er hat einen empfindlichen Magen und deshalb wohl manchmal blutigen Kot. Er bekommt zwischendurch Fleischwurst oder Leckerlies. Halte ihn fast nur an der Leine und schimpfe wenn er was frisst.

  • Elke Heese
    Elke Heese
    schrieb am 09.01.2013

    Hallo,


    versuche doch einmal deinen Hund beim spazieren gehen zu beschäftigen, damit er nicht auf die Idee kommt nach Kot zu suchen. Empfehlen kann ich da eine 10 bis 15 Meter lange Schleppleine an der du deinen Hund kontrollieren kannst. Und probiere doch mal das Apportieren mit einem Futterbeutel in den du deine  Fleischwurst reinmachen kannst.


    Anregungen zum Spielen findest du auf der Internetseite spass-mit-hund.de.


    Ansonsten würde ich richtig streng mit dem Hund schümpfen, wenn du ihn beim fressen von Kot erwischst.


    Viel Erfolg wünscht....


     


     


     


     


     


     

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 09.01.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,


     


    bevor wir uns um die Beschäftigung Ihres Hundes beim Spaziergang kümmern, hier ein eindringlicher Rat: Bitte halten Sie Ihren Hund über einen längeren Zeitraum (mehrere Wochen) während des Spaziergangs unter Kontrolle, so dass er keinen (!) Kot fressen kann.


     


    Bitte führen Sie währenddessen ein Tagebuch, in das Sie eintragen, wie der Kot Ihres Hunds aussieht. Vermerken Sie insbesondere, ob der Kot blutig wirkt.


     


    Bitte melden Sie sich nach circa 4 - 6 Wochen noch einmal.


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen und Pöbeln

Hallo erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Nachdem ich... mehr

Pöbelei Bellen

Hallo Wie ich schon bei Dog 365 schrieb, handelt es sich bei dem... mehr

Gehorsam

Hallo und zwar habe ich da eine Frage. Mein Hund Fine ist relativ... mehr

Starkes Bellen unterbinden

Unsere Bella ist ein ausgesetzter Hund. Er lebt jetzt seit einigen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.