Deine Hundetrainer-Sprechstunde

IGNORIERT MICH

  
sarah_struwe schrieb am 27.05.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo mein Hund ( Loki 7 monate alt)
Lässt sich nur schwer ablenken und springt gerne an passanten hoch, zieht wenn er andere Hunde sieht und ignoriert mich wenn ich "aus" sage. Selbst seine LIEBLINGS leckerchen interessieren ihn dann nicht. Und Abrufen ist auch schwierig ich teste es immer auf geländen wo nix passieren kann.
Wenn ich ihn rufe guckt er mich nur an und legt sich hin, gehe ich auf ihn zu sieht es aus als würde er mich nur frech anlächeln und springt dann hin und her und sprinten um mich herum ganz getreu dem motto " catch me if you can"
Wie bekomme ich seine aufmerksamkeit das ich all die dinge in den griff bekomme?
Weil er ist ein schlaues kerlchen und lernt eigentlich relativ schnell!
Danke im vorraus😊
Sarah

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • sarah_struwe
    sarah_struwe
    schrieb am 13.06.2019

    Ich muss etwas noch etwas ergänzen... Bei manchen hunden wo er nicht hin darf meistens wenn die anderen besitzer mir zu verstehen geben das die sich nicht vertragen stellt er sich auf die hinterpfoten zieht um zu den hunden zu kommen und fängt an zu bellen, jaulen.
    Mit dem hund von meinem nachbarn ist es sogar noch schlimmer seit er von ihm gebissen wurde.
    Bei den passanten wie gesagt will er hoch springen und in den arm zwicken, wie wenn er mit uns spielt. Wie unterbinde ich das? Möchte nicht das jemand ohne böse absicht verletzt wird oder angst vor ihm hat denn er ist wirklich ein ganz lieber kerl tut wort wörtlich keiner fliege was zu leide...

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 04.07.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Sarah,
    7 Monate ist natürlich auch ein Alter, in dem die Pubertät zuschlägt :-)
    Beginnen Sie beim Spaziergang einmal damit, jedes freiwillige Umdrehen zu Ihnen zu loben. Will heißen, Ihr Hund läuft an einer langen Leine und darf schnüffeln und seine Dinge tun. Wenn er sich zufällig zu Ihnen umdreht, zu Beginn auch nur kurz oder halb, sprechen Sie ihn an und loben ihn dafür. Machen Sie das bei den Spaziergängen häufiger, dann wird er das auch häufiger zeigen.
    Im zweiten Schritt sprechen Sie ihn dann einmal an und rufen ihn zu sich. Bei Ihnen angekommen passiert etwas Spannendes, wie z.B. fliegende Leckerchen, ein Rennspiel, besonders gutes Futter oder ein Futtersuchspiel, z.B. im Baum.
    Damit erreichen Sie, dass Ihr Hund sich eher zu Ihnen orientiert, weil er vermutet, dass bei Ihnen etwas tolles passiert.
    Weitergehend sollten Sie ebenfalls zu Hause einmal einen Trainer den Hund anschauen lassen.
    Viel Erfolg
    Andrea Winter

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund hört nicht

Hallo Mein labbi 8 monate alt,hört kein stpck wenn er um garten... mehr

Kaum Erziehung

Hallo liebes Agila-Team, und zwar geht es um den Hund meiner... mehr

Bellen und beißen

Liebes Agila-Team, Wie kann ich meinem Hund in folgenden... mehr

Junghund testet Grenzen und reagiert mit beißen

Hallo ich grüße sie, mein 6 1/2 Monate alter deutscher dogge rüde... mehr