Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund läuft davon beim Gassi gehen

  
michaela schrieb am 17.04.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,

Also wenn ich mit Leon Gassi gehe und ihn beim Gassi gehen apporitieren lasse kann ich ihn frei laufen lassen, aber ich muss ihn immer mit seinem Ball beschäftigen sonst läuft er nämlich davon.

Wenn ich Ihn aber jetzt einfach ableine ohne das ich Ihn Beschäftige läuft er davon bleibt zwar in der Umgebung aber kommt nicht mehr her und reagiert auch nicht mehr auf rückrufen oder seinen Ball. Jagdtrieb hat er keinen also er Jagd keinem Wildtier hinterher.

An was kann das liegen oder was könnte ich dagegen tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 17.04.2012

    Hallo Michaela,


    ihr Hund hat gelernt, das sie ohne Leine keine "Macht" haben. Und die ablenkenden Reize draußen sind für einen Hund einfach überwältigend.


    Üben sie erst mit der ganz normalen Leine das herankommen, gehen sie evtl. sogar ein paar Schritte rückwärts und loben sie ihren Hund bereits wenn er auf sie zukommt.Achten sie darauf das ihr Oberkörper aufrecht ist- gebeugt wäre es eine Drohung an den Hund. Führen sie ein neues Signal dafür ein, aber erst wenn sie 100%ig sicher sind, das er auch bis zu ihnen kommt. Wenn sie bisher "Komm" gerufen haben, sagen sie jetzt z.B. "ran", es muss nur ein Wort sein, welches sie bisher noch nicht benutzt haben. Wenn das gut klappt, benutzen sie eine Schleppleine und erhöhen langsam die Entfernungen.


    Wichtig ist, das ihr Hund danach immer wieder laufen kann(an der Leine), damit er das Zurückkommen nicht mit "der Spaß hier draußen hat ein Ende" verbindet.


    Üben sie erst in ablenkungsarmen Gegenden und steigern dann langsam. Rufen sie ihn 1x beim Namen- wenn er nicht in ihre Richtung guckt, rufen sie nicht erneut, sondern klatschen sie z. B. in die Hände- er könnte so in seiner Aktion vertieft sein das er sie wirklich nicht hört. Ein Signal wie "ran" bringt erst etwas zu rufen, wenn er kurz zu ihnen geblickt hat. Achten sie auf den Spaziergängen auf SEINE Blickkontakte zu ihnen und belohnen sie diese (Stimme oder Leckerli), denn immer wenn er sie anschaut, ist er kurz in die Menschenwelt zurück gekehrt und damit für sie erreichbar.


    Wenn das auf Entfernung klappt, lassen sie die Leine am Boden schleifen und üben alles von vorn, danach auch ohne Leine- aber am besten erst im Garten,wo er nicht weglaufen kann.


    Es ist einiges an Arbeit, aber lieber 6-8 Wochen üben und dafür die nächsten Jahre einen abrufbaren Hund haben.


    Mit wuffigen Grüßen Gabi

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie gewinne ich wieder die Rangordnung?

Hallo ihr lieben. Wir besitzen einen 8 jährige Labrador (Hündin) der... mehr

Hund hört nicht aufs Wort

Mein Hund hört nicht aufs Wort wenn ich ihm rufe, benutze das... mehr

Hund hört überhaupt nicht

Hallo unsere Miniatur bullterrierin hört absolut gar nicht. Ich... mehr

Mein Husky hört nicht

Ich habe einen vierjährigen Husky und er hört manchmal nicht so wie... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.