Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Eifersüchtig?

  Bayern
Poccojo schrieb am 26.01.2017   Bayern
Angaben zum Hund: Malinoi, männlich, nicht kastriert, Alter 6-12 Monate

Hallo,
Ich habe einen 10monate alten Malinoi und ein 1jährigen Sohn
Jedes Mal wenn ich mit meinem Sohn etwas spielen möchte kommt sofort der Hund und drängt sich zwischen uns, egal was ich mache er ist sofort bei mir(auf mir,neben mir, schubst den kleinen)
Ich bin Ratlos.. genau so wenn wir gassi gehen und er sieht einen anderen Hund rennt er sofort von mir weg und dem anderen Hund hinterher und kommt nicht mehr zurück
Ich bin maßlos überfordert , ich passe nur auf ihn auf das ist der Hund meines Bruders

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Christiane Strauch
    Christiane Strauch (Hundetrainer)
    schrieb am 26.01.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo, gerne helfe ich Ihnen.Dazu benötige ich jedoch einige Informationen, auf meiner Homepage www.hunde-blickwinkel.de finden Sie meine Rufnummer, denke es geht schneller per Telefon.
    Liebe Grüsse
    Christiane Strauch

  • red pack
    red pack
    schrieb am 29.01.2017

    Eifersüchtig ist er nicht eher besitzergreifend. Malinois können unter Umständen sehr kontrollsüchtig sein. Das anrempeln und anspringen ist nicht nett gemeint. Er dominiert sie und versucht eine situation die er für unangemessen hält zu kontrollieren oder zu beenden. Klare ansagen und individualdistanz einfordern. Malinois neigen dann zum diskutieren. Er wird sie vielleicht lautstark anbellen...auch dem muss man sich stellen. Machen sie sich gross und schicken sie ihn weg. Er muss lernen dass er in der nähe von ihrem sohn nichts zu verlieren hat ausser sie wollen es. Versperren sie ihm den weg wenn er sich der situation entziehen will. Wird er dann ruhig und geht einen schritt zurück loben sie ihn ruhig und nicht überschwänglich. Sonst peitscht er sich wieder hoch. Vielleicht hat ihr bruder das problem nicht da der hund ihn als führungskompetenz anerkennt. Solche rassen unterwerfen sich nicht automatisch und sind sehr körperbetont. Zudem sind sie schwer auslastbar und somit schnell unterfordert was zu einem energieüberschuss führt der dann oft in Frustration übergeht, also wenns irgendwie geht auslasten auspowern bewegen und ne gute portion kopfarbeit wäre auch nicht schlecht...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Ständiges Bellen an der Tür

Hallo!:) Wir haben einen 4 Jahre alten Jack Russel-Rüden. Er bellt... mehr

Hund buddelt Stunden lang

Hallo, Unser Hund ist nun fast 2 Jahre alt und der Rückruf sitzt... mehr

Junghund springt beim spazieren an mir hoch und zwickt.

Hallo, Ich habe einen 14 Wochen alten Australien Shepherd. Wenn ich... mehr

Anspingen

Wenn jemanden von uns am boden liegt springt mein hund und ab und zu... mehr