Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund läuft nicht an der Leine

  
MissSophie schrieb am 04.10.2015   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Meine Hündin möchte seit ca 6 Monaten nicht mehr mit mir Gassi gehen. Ich dachte zuerst, dass sie mit 8 1/2 Jahren einfach einen Gang zurückschalten muss, was ich auch absolut eingesehen habe, allerdings habe ich inzwischen gemerkt, dass sie mit allen anderen Personen aus der Familie (die allerdings selten da sind; ich bin die Jüngste, meine älteren Geschwister sind ausgezogen) super läuft. Auch wenn ich zusammen mit meiner Mutter oder meinen Geschwistern mit ihr Gassi gehe, läuft unsere Hündin. Wenn ich mit ihr alleine gehe, will sie aber nicht und ich muss sie nach nur 50 Metern wirklich ziehen, damit wir es überhaupt bis zum Waldrand schaffen. Das Problem legt sich ein bisschen, wenn ich sie nicht an der Leine habe, weil sie dann wohl Angst hat, dass ich einfach ohne sie weitergehe und sie alleine lasse. Da sie aber, sobald ein Fahrrad oder andere Hunde in der Nähe sind nicht mehr auf mich hört, lasse ich sie nur ungerne frei.

Wie bekomme ich meine Hündin dazu, dass sie an der 5m Leine mit mir mitläuft? Ich will sie nicht immer ziehen müssen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 13.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, wie interessant ist der Spaziergang mit ihnen? Vergleichen sie, was sie auf dem Spaziergang anders machen als die anderen Gassigänger.
    Was mag die Hündin? Womit können sie sie zu Hause motivieren?
    Wenn sie etwas gefunden haben, wofür sie sich begeistern kann, intergrieren sie es in ihre Spaziergänge.
    Gestalten sie die Spaziergänge interessant. Wechseln sie zwischen Schüffeln, Geschäfteverrichten und Beschäftigung.
    Anfangs werden sie sie sicherlich noch "nötigen" müssen bis zum Waldrand. Wenn die Hündin aber erst einmal mitbekommen hat, dass es sich für sie lohnt ( Spiel, Leckerchen, Aufmerksamkeit) wird sie sicherlich bald auch mit ihnen wieder gerne unterwegs sein.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Leinenführigkeit

Guten Tag. Unsere Labradorhündin Mücke kommt aus der Ukraine und... mehr

Spazieren gehen

Hallo wir haben seit ein paar Wochen das Problem das unser Hund... mehr

Hund zieht wie verrückt an der leine

Mein hund bellt beim gassi gehen jeden an halte ihn kurz an der... mehr

Meine Welpe folgt mich nicht:(

Hallo!!! Vielen herzlichen Dank,dass Sie die Unterstützung... mehr