Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Rüde mag Fremde Hunde nicht

  Niedersachsen
Spike2Me schrieb am 03.04.2017   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Border Collie, männlich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Mein Rüde ist jetzt 14 Monate alt und ein Border Collie. Nicht Kastriert.
Er ist ein wirklich toller Hund... solange keine "Fremden" Hunde in der nähe sind.
Er kennt und liebt eine Hündin, mit welcher er gerne spielt. Wobei er sie nie inruhe lässt und immer wieder mit ihr raufen und toben will, worauf sie aber nicht immer Lust hat. Er besteigt sie ständig und belästigt sie in einer Tur.
Auch wir haben noch eine kleine Hündin, sie ist 7 Monate jung. Zuhause lässt er sie inruhe, aber draußen bedrängt und beißt er sie in Nacken und Beine. Weshalb ich immer getrennt gehen muss.

Zu den Fremden Hunden. Jedes mal wenn er einen Anderen Hund sieht baut er sich auf, geht dann in Lauerstellung und fängt bei 5-6 m Entfernung an wie verrückt zuziehen. Springt an der Leine hoch, bellt, knurrt, zeigt Zähne usw.. Andererseits ist er auch mal ruhig und will nur hin und läuft mir in die Beine, so daß ich auch öfters mal ins straucheln komme. Ablenkung und sonstiges hat keinen Sinn, nichts ist geiler als der andere Hund. Er muss dann auch sofort irgendwo seine Markierung hinterlassen, scharbt mit den Hinterpfoten und grunst Selbstzufrieden. Dabei mache wirklich viel mit ihm, normales Spielen, Toben, Hundeschule und Agility.
Habt ihr Tipps für mich wie ich ihn dazu bekomme auf mich zuachten? Wäre Kastration eine Option?

Vielen Dank

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 09.04.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    indem Sie mit Ihren beiden Hunden getrennt gehen, umgehen Sie diese Situationen. Besser ist es immer, zu üben um solche Situationen zu vermeiden.
    Wenn Ihr Rüde die Hündin nicht in Ruhe lässt, gehen Sie kommentarlos dazwischen, drängen ihn weg und zwar JEDESMAL. Er wird dann lernen, dass Sie die Kontrolle haben. Lassen Sie ihn nicht einfach machen, wie er will.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Leinenagression aus Unsicherheit

Unser 17 Monate alter Hund (30 kg) ist beim Spaziergang immer sofort... mehr

Beißt in die Leine

Hallo, ich habe einen 8 Monate alten Hovawartrüden. Ab und zu... mehr

Hund beißt in die Leine und spielt Kasperl!

Hallo, ich habe das Problem dass meine Hündin(1Jahr) auf dem... mehr

Plötzliches beissen und knurren in die Leine

Hallo, mein 7 Mon. alter Hund hat die Unart angenommen, plötzlich... mehr