Hund dreht Abends immer auf

  
brunonatze schrieb am 07.09.2014   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, ich habe eine Französische Bulldogge, Rüden, 7 Monate alt.
Dass er abends nochmal aufdreht kenne ich schon, aber seit ca drei Wochen findet er immer kein Ende. Obwohl ich abends immer noch ein bis zwei Stunden mit ihm gehe und danach immer noch ne Spielstunde einlege, bis ER sogar schon keine Lust mehr hat-bekommt er dann im Anschluss oder ne Stunde später n "Ausraster" will nicht mehr in sein Spielzeug beißen/jagen sonder MICH, bellt und knurrt mich an , springt an mir hoch.Ihn ignorieren funktioniert nicht da er mich sonst ohne Ende beißt, wenn ich ihn aus dem Raum schicke bellt er ohne aufzuhören, ins Körpchen schicken bringt auch nichts da er sofort wieder raus springt mich beist und bellt.
Mittlerweile dauert das schon bis zu ner Stunde an.
Ich weis nicht ob er mich nicht ernst nimmt oder wie ich mich verhalten soll dann.

Das beißen tut echt weh und mittlerweile habe ich keine andere Lösung als ihn auf n Boden zu drücken weil er nicht aufhört zu beißen und bellen...

wenn das ist nochmal raus gehen?
Bin momentan echt verzweifelt...wie bekomme ich ihn sosnt am besten ausgepauert?
lg

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 07.09.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (5)

    Hallo, Ihr Hund ist jetzt in dem Alter in dem er seine Grenzen austestet. Die muss er jetzt dringend kennenlernen. Machen Sie ihm eine Hausleine(ca. 1m langes Seil) ans Halsband und bringen ihn damit mit einem Kommando in sein Körbchen. Wenn er rausgeht, bringen Sie ihn jedesmal wieder hin. Das kann etwas dauern, vor allem, wenn er gelernt hat, dass er bis jetzt den längeren Atem hatte. Nun lernt er, dass Sie meinen was Sie sagen und das auch durchsetzen. Achten Sie darauf, dass Sie nicht ungeduldig werden sonst nimmt er Sie nicht ernst. Wichtig ist auch, dass Sie alle Kommandos durchsetzen und nicht aufgeben wenn der Hund nicht macht, was Sie wollen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Rüde ist nach Kastration aggressiv, was tun?

Wir haben einen 5 Jahre alten Jack Russel Rüden. Vor ca. 1 Woche

... mehr

Wir kann ich meinem Hund das Hüten abgewöhnen?

Mein Hund (4 Jahre alt, seit acht Monaten bei mir, aus dem

... mehr

Was tun bei aggressivem Verhalten von Geschwister-Hunden?

Habe zwei belgische Schäferhunde, sind Schwestern, verstehen sich

... mehr

Was tun bei Knurren und Schnappen?

Unser 4 Monate alter Collie möchte gerne die schmutzigen Teller

... mehr