Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Dominanz

rüde schrieb am 11.08.2016
Angaben zum Hund: Parson russel, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo
Ich habe eigentlich einen lieben Hund , wenn ich aber etwas will was er nicht will, fängt er an zu knurren. Versuche ich meinen wollten trotzdem durchzusetzen fängt er an zu schnappen.
Beispiel.: er nutzt die Gunst der Stunde um auf das Bett zu springen. Ich will das er da runter geht, aber er nicht. Er knurrt. Ich versuche es strenger und will ihn hoch heben od runter schieben. Erspringt runter znd schnappt nach mir. Geht aber dann in sein körbchen. (Macht er immer wenn er was falsch gemacht hat). Was kann ich tun damit er macht was ich sagen auch wenn er das nicht will.
LG conny

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Prenzel
    Gabriele Prenzel (Hundetrainer)
    schrieb am 12.08.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    das Verhalten, was dein Hund zeigt, hat nichts mit Dominanz zu tun. Euer Problem liegt einfach daran, dass ein grundsätzliches Kommunikationsproblem vorliegt. Aus seiner Sicht benimmst du dich "eigenartig"! Er versteht nicht, was du eigentlich von ihm willst, fasst deine Kommunikation als Provokation und ggf. auch aggressives Verhalten auf und "antwortet" entsprechend.
    Bitte lese dir auf meiner Website die Informationen zum Thema Dominanzverhalten durch, dann wirst du deinen Hund ein bisschen besser verstehen. Außerdem empfehle ich dir, eine gewaltfrei trainierende Hundeschule zu besuchen, die in "kleinen Gruppen" arbeitet und Schwerpunkte auf Ruhe und Entspannung legt. Bitte lass dir zeigen, wie man gewaltfrei und ohne Strafe insbesondere mit einem Terrier arbeitet, sonst hast du bald ein kleines schnappendes Krokodil an der Leine. Kein Spaß für dich und für deinen Hund ebensowenig.
    Dass dein Hund ins Körbchen geht, zeigt dir, dass er vom Grundsatz her keinen Konflikt mit dir will. Vielleicht geht er ins Körpchen als seinen sicheren Platz, aber mit Sicherheit nicht, weil er weiß, dass er etwas falsch gemacht hat.
    Lass dir von einer fachkundigen Person zeigen, wie man Signale richtig aufbaut und dein Hund wird umsetzen was du von ihm willst.
    Bitte versuche nicht "dich durchzusetzen", falsch angewandt, kann dies beim Terrier zu unschönen Reaktionen führen. Konsequenz ist wichtig, aber noch wichtiger ist, dass der Hund wirklich versteht, was du von ihm möchtest.
    Alles Gute

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

rude hat welpen gezwickt

Unser Hund rude zwei Jahre hat gestern unseren 4 Monate alten rüden... mehr

Aggressiv zu Fremden

Hallo. Meine Hündin reagiert auf viele fremde Menschen aggressiv.... mehr

Meine Hündin beißt.

Meine Hündin beißt die Kinder meiner Schwestern obwohl sie mit ihr... mehr

Hysterisches Auto anbellen

Mein Hund , bellt an der Straße jedes Auto an , er steigert sich im... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.