keinen respekt

  
weaver71 schrieb am 11.09.2015   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

hallo! mein hund, ein rüde, bordercollie-bernersennen-mischling, 17monate fângt beim spazierengehen plötzlich an, um mich herumzuspringen, zu bellen und zwickt mich auch, anfangs scheint es lustig, dann seltsam aggressiv, habe es als aufforderung gesehen mit ihm zu spielen und stöcke geschmissen, die er auch holt, dabei springt er mich trotzdem noch an und zwickt.....ausserdem reagiert er seit ein paar wochen aggressiv auf rüden, hat sogar seinen besten freund wegen futterneid gebissen....soll ich ihn kastrieren? wegen dem hochspringen und zwicken weiss ich echt nicht mehr weiter, das spazierengehen ist nicht mehr schön. ich laufe täglich mit ihm 2-3 stunden und spiele zu hause mit ihm, der ist selten allein, wir lieben ihn sehr, verstehen ihn da aber nicht, können sie mir helfen???

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    Ihr Hund hat wirklich keinen Respekt vor Ihnen. Ale er Sie zum Spielen aufforderte, haben Sie sofort reagiert und schnellstens Stöckchen geworfen. Er hat Sie gut trainiert, allerdings ist der Respekt jetzt weg. Besser ist es, wenn der Mensch den Hund trainiert, besser gesagt, die Entscheidungen trifft.
    Wenn er Sie oder jemand anderen attakiert, nehmen Sie ihn an die Leine, halten ihn soweit weg, dass er Sie nicht erreichen kann und reagieren nicht auf seine Attacken. Sie schauen ihn nicht an und reden auch nicht mit ihm. Sobald er ruhig wird, gibt es wieder Aufmerksamkeit in Form von streicheln, spielen, Leckerchen. Es gibt überhaupt nur noch Leckerchen oder Spielen, wenn er sich benimmt. Außerdem sollte das IMMER von Ihnen angefangen und beendet werden
    Wenn der Hund etwas von Ihnen fordert, wie Streicheleinheiten, spielen oder Futter, ignorieren Sie es. Regt er sich dann auf, siehe oben.
    Springt der Hund von sich aus auf Bett oder Sofa, wird er sanft weggedrückt. Er darf dort nur hin, wenn Sie es erlauben.
    SIE agieren, der Hund reagiert, NIE umgekehrt. Dann sind Sie der "Boss". Wenn es umgekehrt ist, wie jetzt, ist es der Hund.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund biss mich plötzlich in den Füßen und Händen, woran liegt das?

Hallo,
wir haben seit 10 Tagen einen Schnauzer-Mix Rüden.

... mehr

Was kann ich tun, wenn mein Hund Passanten beißt?

Hallo,
ich habe einen 10 Jahre alten Rüden, den wir von

... mehr

Unser Hund knurrt unser Kind an, was können wir tun?

Wir haben seit 2 Tagen eine franz. Bulldogge aus dem

... mehr

Was tun, wenn Hund aggressiv gegenüber Besitzer ist?

Hallo,
wir haben seit 4 Monaten einen Podenco Mix aus dem

... mehr