Hund knurrt die eigenen Kinder an

  
Frosch schrieb am 03.12.2018   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, unser 5 Jahre alter Labradorrüde zeigt seit etwa 6 Monaten ein anderes Verhalten gegenüber den eigenen Kindern, sobald sie ihn streicheln fängt er an zu knurren. Wir haben ihn seit er 8 Wochen alt ist und er ist mit den Kindern aufgewachsen, darf auch ins Bett und auf die Couch. Bisher hat er nie solch ein Verhalten geteigt. Die Kinder wohnen nun seit 1 Jahr bei ihrer Mutter und nicht mehr bei mir und meiner Lebensgefährtin, was heist sie sind nicht mehr täglich bei uns sondern meist nur am Wochenende. Es gab keinerlei Fehlverhalten der Kinder, deshalb wissen wir nicht warum er so reagiert. Erst wenn sie sich dann eine weile mit ihm beschäftigen (spielen, Futteraufgaben) scheint es dann besser zu werden. Er ist auch nie ausgeschlossen wenn die Kinder da sind, es gibt also auch keinen Grund für Eifersucht. Bei anderen Besuchern knurrt er auch nicht. Sobald er knurrt wird er von uns sofort auf seinen Platz geschickt und von den Kindern ignoriert. Er weiß also das wir dieses Verhalten nicht tolerieren, was können wir tun? Vielen Dank

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 28.12.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    Ihr Hund musste wohl eine Trennung verkraften, die für alle Mitglieder immer Stress bdeutet. In dieser Zeit hat man weniger Zeit für den Hund, er muss das allein durchstehen. Dann sind die Kinder weg und kommen wieder.
    Wie kann ihm zumute sein? Freut er sich oder hat er lieber seine Ruhe?
    Ich glaube, dass er schlecht mit der Situation zurecht kommt, die sich für ihn verändert hat. Wenn sie da sind "bespielen" sie ihn, wenn er aber seine Ruhe haben möchte und das auf Hundeart (knurren) ausdrückt, wird er auf den Platz geschickt - er muss gehorchen, eigentlich tut er mir leid.
    Bitten Sie die Kinder, wenn sie kommen, den Hund in Ruhe zu lassen, zu ignorieren. Lassen Sie ihn selbst kommen, wenn er es will und spielen, wenn er bereit ist. Dann ist es für alle Teile ohne Zwang. Und wenn er nicht will, räumen Sie ihm das Recht ein und beschützen Sie ihn vor etwas, was ihm zu viel ist. Helfen Sie ihm über diese Zeit hinweg...
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de mit vielen Artikeln und Filmen

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Puli kneift, was tun?

Hallo,
wir haben eine 5 jährige Puli Hündin aus dem

... mehr

Was tun, wenn Hund Probleme mit Sohn und Mann hat?

Hallo ich bin Anne-Sophie,
wir haben seit 3 Wochen einen

... mehr

Was tun, wenn Hund Mensch verbellt?

Seit knapp einem Jahr haben wir einen rumänischen Streuner bei

... mehr

Was tun bei Knurren und Beißen?

Hallo!
Mein Zwergpudel ist jetzt 10 Wochen alt und ist seit

... mehr