Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund knurrt und bellt Fremde an!

  
Zeus123 schrieb am 01.04.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Im März 2020 haben wir einen 6 Monate alten Welpen aus dem Tierschutz übernommen. ER wir als Zweithund gehalten. Das klappt alles super.
1. Wenn wir draußen spazieren sind (nur der neue Hund allein) und Menschen uns entgegen kommen oder an Ihren Gartenzäunen stehen möchte der Hund keinen Schritt mehr weitergehen, hier reagiert er auf keine Kommandos mehr und Leckerli interessieren Ihn auch nicht mehr. Dasselbe verhalten wenn wir auf der Straße sind und ein anderer Hund aus dem Garten bellt. Sind wir mit beiden Hunden gemeinsam sucht er den Schutz bei dem Ersthund.
2. Wenn Besuch zu uns kommt fängt er dauerhaft an zu bellen und knurren - er geht immer auf abstand. Es ist egal ob der Besuch den Hund erstmal ignoriert oder Leckerlis geben möchte.
Wenn der Besuch dann in Ruhe sitzt beruhigt sich der Hund aber sobald der Besuch sich bewegt beginnt alles wieder von vorne. (da ist es Ihn auch egal dass unsere Ersthund sich total gut mit dem Besuch versteht)
Hat der Besuch selbst einen Hund dabei, dann möchte er mit dem Hund spielen und zeigt kein Bell- oder Knurrverhalten gegenüber den Menschen.
3. Wenn ich mit Freunden gemeinsam spazieren gehe ist eigentlich dasselbe Spiel... er bellt, knurrt und geht auf abstand. Wenn er ohne Leine ist sucht er auch bei annäherungsversuchen das Weite. Haben meine Freunde Ihre eigenen Hunde dabei dann spielt er mit den Hunden (freilauf auf der wiese)
Allerdings zeigt er Neugier und Interesse.
Bei Kindern bestehen diese Probleme nicht. Nur bei erwachsenen Frauen und Männern.
Was kann ich am besten tun?
Ich möchte dass mein Hund entspannt sein kann und die Menschen keine Angst vor Ihn haben müssen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 24.05.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    wie die meisten Hundehalter haben Sie sehr ausführlich geschrieben, was der Hund wann tut. Das ist schade, denn es zeigt, dass die meisten Hundehalter ihren Hunden die "Schuld" an allen Fehlern, die sie selbst machen, geben. Denn Hunde reagieren in den meisten Fällen auf das Verhalten ihrer Besitzer.
    Deshalb wäre es für mich wichtig zu wissen, wie SIE auf das Verhalten reagieren.

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund lässt sich von Fremden nicht streicheln

Hallo! Wir haben ca. vor einem Monat unseren Hund aus dem

... mehr

Hund läuft zu Hause vor mir weg

Hallo, 

wir haben einen 7 Jahre alten Labrador Rüden.

... mehr

Wir bekommen einen Welpen

Hallo ich habe eine Frage mein Sohn (4) kommt am 27.6 wir kriegen... mehr

Tierheimhund zeigt Angstverhalten aus Ehemann

Hallo zusammen, Milka kam vor wenigen Wochen aus dem Tierheim zu... mehr