Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

aggressiv gegen kinder

  Sachsen
pegfeatphil schrieb am 01.04.2015   Sachsen
Angaben zum Hund: Mischlinge ab 45 cm, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Also. Mein Hund (rüde knapp 2 J.) reagiert seit kurzen aggressiv auf Kinder. Er hat einmal beim gassi gehen spielende Kinder angepeilt. Das hat mich schon gewundert. Das war das erste mal.
Letzte Woche war ich mit ihm draußen. Wir habe. Eine Spielweise genau vor der Haustür. Mein Hund rannte urplötzlich weg auf zwei kleine Mädchen und bellte sie an. Er kam dann zwar nach dem.ich laut gerufen hab trotzdem versteh ich nicht warum er so reagierte. Und erst gestern knurrte er das knapp ein jahr alte baby von meiner Freundin an und schnappte nach ihm. Da er auf mein schoß saß könnte ich noch reagieren. Meine freundin war oft schon bei mir und war neugierig und hat ihn abgeleckt. Auch streichein ließ er sich von ihm. Nun meine Frage... Waa mach ich da bzw warum ist er so?!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Nathalie Örlecke
    Nathalie Örlecke (Hundetrainer)
    schrieb am 01.04.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (5)

    Hallo Pegfeatphil,

    es hört sich so an, als wäre dein Hund nicht auf Kinder sozialisiert worden. Das bedeutet, dass er in seiner Welpenphase nicht mit Kindern in Kontakt gekommen ist und diese positiv erlebt hat. Hunde unterscheiden deutlich zwischen Erwachsenen und Kindern. Kinder sind noch sehr grobmotorisch und laut, wenn ein Hund nicht daran gewöhnt ist und Kinder nicht gut kennt, reagiert er genau wie dein Hund.

    Es ist wichtig dass du in Zukunft ein Auge darauf hast, ob Kinder in der Nähe sind, dann rufst du deinen Hund freundlich (und nicht aufgeregt) ab und belohnst ihn. Dann kannst du ihn an die Leine nehmen und dich Richtung Kind bewegen. Dabei sagst du freudig, schau mal da, feiiiiin und gibst ganz tolle Leckerchen. Der Hund lernt dann, das immer wenn er ein Kind sieht, etwas Positives für ihn passiert. Auf keinen Fall darfst du ihn schimpfen, denn dann verbindet er etwas Negatives mit den Kindern und das Verhalten deines Hundes wird Kindern gegenüber schlimmer.

    Wenn deine Freundin zu Besuch kommt, machst du genau dasselbe. Du hältst den Hund auf Abstand, z.B. auf seinem Platz, aber er darf das Kind anschauen. Immer wieder sagst du dann FEIIIIIN und gibst ein Leckerchen. So lernt der Hund, dass es total toll ist wenn das Kind da ist. Auf keinen Fall den Hund ans Kind lassen, solange er noch so unsicher ist mit Kindern und auch niemals den Hund mit dem Kind alleine lasse.

    Viel Erfolg!


    Viele Grüße,
    Nathalie

    www.089dogs-hundetraining.de
    Hundetraining München

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Aggression gegenüber Hunden und Männern

Mein hund kommt aus portugal mit 6 Monaten kam sie zu uns. Ws gibt... mehr

Zwicken von Menschen

Hallo, haben unsere Yuna seit 2 1/2 Wochen aus dem Tierheim geholt... mehr

Boxer ( 2 ) schnappt nach meinem Sohn (11 Monate )

Hallo. Ich habe Angst. Wir haben einen 2 Jahre alten Boxer OEB... mehr

Hund beschützt zu sehr, was kann ich tun?

Hallo. Mein Hund hat einen sehr ausgeprägten Schutzinstinkt. Es geht... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.