Was tun gegen aggressives Verhalten gegenüber Artgenossen?

  
AlinaHailey schrieb am 14.02.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Halli hallo :)
Ich habe eine American bully Hündin 1jahr 2 Monate. Sie lebt bei mir alleine. Wenn ich arbeiten bin, ist sie bei meiner Mutter, die hat 2 Hunde. Die Hunde kennen sich von Anfang an. Es gab bisher nie Probleme. Jetzt war meine Hündin das 2. Mal läufig (grade am Ende der Läufigkeit) Und die älteste Hündin meiner Mutter, 12 Jahre ist seit 2 Tagen auch läufig. Meine Hündin fängt an die ältere anzupöbeln. Es gab eine Situation, wo die beiden Hunde eine Diskussion hatten. Meine Hündin hat die ältere "gebissen". Es ist soweit nichts passiert.


Heute war wieder eine Situation: meine Hündin hat sich in der T-Stellung vor der älteren gestellt Nackenhaare hoch, Zähne gezeigt und geknurrt. Wollte wohl wieder pöbeln. Meine Mutter hat die Situation unterbrochen und alle Hunde getrennt, da die 2. Hündin grade nix anfangen wollte gegen meine Hündin. Ich weiß nicht, was momentan das Problem ist. Haben wir was falsch gemacht, dass sie sich so verhält? Ist das das Alter? Vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben wie wir damit umgehen sollen. Danke im Vorraus.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 15.02.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    da die Hündinnen nicht kastriert sind, halte ich das für den "normalen" Kampf um ein Revier, in dem nur für eine Hündin und ihre Welpen Platz ist. Die jüngere "riecht", dass es für die Ältere Zeit wird, das Feld zu räumen. Ihre Mutter hat das Richtige getan, indem sie dazwischen ist und sie getrennt hat, das wird auch in Zukunft so sein, wenn Sie sich nicht zur Kastration entschließen können. Es ist sozusagen "Natur", gegen die es keine Erziehung gibt.
    Vorsicht: Hündinnen machen, wie Rüden, keine Schaukämpfe, wenn es ernst wird, fließt Blut, Hündinnen sind so, seien Sie wachsam,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie "Problem"-Rüden an zweiten Rüden gewöhnen?

Guten Tag,

wie im Titel schon steht, geht es darum zwei

... mehr

Warum knurrt mein Zweithund den Ersthund immer wieder an

Hallo, ich habe zwei Neufundländerrüden (fast 3 Jahre & fast

... mehr

Warum beißt der Rüde den anderen Rüden in den Nacken

Gute Tag, ich hoffe Sie können mir dazu eine Antwort geben. Der

... mehr

Wie sieht die Angriffs - oder Lauerstellung aus?

Hallo, ich habe Probleme mit dem Ordnungsamt, da Hundehalter

... mehr