Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Sozialverhalten andere Hunde

  Nordrhein-Westfalen
Jule5000 schrieb am 11.06.2017   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Schäferhund, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Hallo,
Meine Hündin roffelt jeden Hund an der uns begegnet. Sie zieht stark, bellt sehr tief und böse, steht mir auch teilweise auf den Hinterbeinen. Sie setzt ihren ganzen Körper ein, sodass ich oft mehr damit beschäftigt bin sie zu halten. Wäre sie ohne Leine, würde sie auf alle Hunde bellend, Haare hochstehend zu laufen und kurz vorher stehenbleiben. Jedoch hat sie bisher noch nicht gebissen. Sie ist so in ihrem Wahn drin, das sie mich komplett ignoriert. Sie nimmt keinerlei Korrigieren an. Auch mit einem Würgehalsband habe ich diese Probleme, jedoch nicht in einem so großen Ausmaß wie mit einem normalen Halsband. Das Halsband wurde uns von einer Hundetrainerin empfohlen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.06.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    ein Würgehalsband, genausowenig wie ein Stachelhalsband, Halti u.s.w., ersetzt nicht eine souveräne Führung. Im Gegenteil lernt der Hund dass er keine Luft bekommt wenn ein anderer Hund entgegen kommt was sein Verhalten verschlimmert, auch, wenn Sie ihn besser halten können.
    Das Problem ist wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, fehlende Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihre Hündin immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und die Hündin muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihre Hündin nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von der Hündin wohin ziehen, auch nicht, wenn sie wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn sie zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bellt alles an, zieht wie verrückt, ist nicht zu beruhigen

Hallo, Hiro ist ein knapp 3 jähriger kastrierter Dackel-Schnauzer... mehr

Aggresive Shitsu-Chihuahua-Hündin - was tun?

Hallo, wir haben 3 Hunde, eine 7-jährige sehr schüchterne und... mehr

Leinenaggression bei anderen Rüden

Hallo, Es geht um einen recht großen ca 9 jährigen Schäferhund... mehr

Aggressivität

Danke für ihre hilfreiche Antwort. Das Problem ist vorwiegend,wenn... mehr