Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Schäferhund hat sein sozialverhalten gegenüber andere Hunde verloren

Rocky2908 schrieb am 08.01.2016
Angaben zum Hund: Schäferhund, Altdeutscher, männlich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Mein Schäferhund rüde 8 Jahre alt wurde vor ca 4 Jahren von einem freilaufenden Rottweiler angefallen.
Seit diesem Tag bellt und knurrt er alle Hunde an egal wie groß. Getrau mir nicht mit ihm auf andere Hunde zuzugehen. Leider ist dadurch das gassi gehen oder längere spatziergänge sehr anstrengend wenn er anderen Hunde begegnet.
Kann sein das ich jetzt angst habe mich darauf einzulassen weil der Gedanke im Hinterkopf bei mir ist was passiert wenn er jetzt einen anderen Hund anfällt. Würde zögern wieder sein Vertrauen zu anderen Hunden herstellen
Weiß aber leider nicht wie
Vielleicht können Sie mir helfen
Weil er ist ein ganz lieber Hund normal und würde gerne wieder sehen wenn er mit seiner gleichen spielt
Würde mich über eine Hilfestellung ihrer Seite sehr freuen
Lg Michaela Grob

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 09.01.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, da sie , wie sie selber schreiben, bei Hundebegnungen nach diesem Vorfall sehr unsicher sind, sollten sie sich hier professionelle Hilfe bei einem auf Verhaltensberatung spezialisierten Hundetrainer holen.
    Dieser kann mit ihnen ein Alternativverhalten für Hundebegnungen trainieren (z.B. ein Hund kommt, schau mich an, dafür bekommst du Belohnung). Belohnung ist alles, was ihr Hund megatoll findet.
    So werden sie ruhiger und ihr Hund kann sich auch entspannen.
    Spiel und Begegnung im Freilauf üben sie bitte nur unter Anleitung. Der/die Kollegin wird sich ihren Hund anschauen und dann entscheiden, mit welchen Hunden er Kontakt aufnehmen darf. So lernen auch sie ihren Hund und sich besser einzuschätzen und in Zukunft solche Begegnngen souverän zu meistern.
    Wichtig - Sozialpartner für ihren Hund sind SIE - andere Hunde können sein, müssen aber nicht.
    Adressen finden sie z.B. auf den Seiten des BHV unter http://www.hundeschulen.de/

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bleibt nicht alleine

Mein Hund und ich sind schon oft umgezogen,sogar 2 mal nach... mehr

Unser Hund springt über Zäune

Unser Hund springt seit kurzem über Zäune sie ist seit klein auf im... mehr

Angstzustände

Mein rüde ist 3 Jahre alt. Ich habe habe ihn seit über einem Jahr... mehr

Ängstlicher hund

Schönen guten Morgen, und zwar habe ich einen kleinen chihuahua der... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.